merken

Hoyerswerda

Erntedank trotzt Regenwetter

In der Krabatmühle Schwarzkollm kann man wettertechnisch auch nach Innen ausweichen.

Die Lausitzer Blasmusikanten Welzow spielten am Samstag in der Mühlenscheune. Dort war es bedeutend gemütlicher als draußen.
Die Lausitzer Blasmusikanten Welzow spielten am Samstag in der Mühlenscheune. Dort war es bedeutend gemütlicher als draußen. © Foto: Gernot Menzel

Schwarzkollm/Hoyerswerda. Aufgrund der niedrigen Temperaturen und des anhaltenden Nieselregens am Samstag hielt sich der Besucherandrang beim Erntedankfest in Grenzen und die Aktivitäten wurden nach drinnen verlagert. Eine Plinse zum Aufwärmen nahmen viele Gäste gern zu sich, im Gesellenwohnhaus konnte gebastelt werden und in der Mühlenscheune gab es ein abwechslungsreiches Programm zu erleben, moderiert vom Schwarzen Müller.

Erfüllen Sie sich Ihren Wohntraum

Eine Veränderung wäre doch gut, oder etwa nicht? Tipps zum Thema Einrichtung und Wohnen gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de. Ein Blick hinein lohnt sich!

Am gestrigen Sonntag sah das alles bedeutend besser aus. Zwar war es recht frisch, dafür aber trocken. Letztlich kann man aber nicht immer Glück mit dem Wetter haben. Erntedank in Schwarzkollm ist bislang jedenfalls überwiegend mit goldenem Herbstwetter in Erinnerung geblieben. (GM/US)

Der Landfrauenortsverein Schwarzkollm flocht Herbstkränze, die vor Ort erworben werden konnten.
Der Landfrauenortsverein Schwarzkollm flocht Herbstkränze, die vor Ort erworben werden konnten. © Foto: Gernot Menzel