merken

Eröffnung des Rauschwalder dm-Marktes steht fest

Der Umbau der ehemaligen ESG-Dreherei in einen Drogerie-Handel geht gut voran. Ab Mitte März kann eingekauft werden.

Von Ralph Schermann

Görlitz. Der dritte Görlitzer dm-Markt nimmt Gestalt an. Er entsteht in Rauschwalde auf dem Areal des Verbrauchermarktes Reichenbacher Straße 53/55 zwischen Lidl und Karl-Eichler-Straße. „Wir liegen baulich im Plan“, sagt Dieter Polenz. Der Dresdener Diplomingenieur koordiniert den Aufbau und Betrieb des Handelscenters im Auftrag des Investors Harro Voigt von der Hamburger Peters und Voigt GbR.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Der Plan besagt, Ende Februar die flache Halle bauseitig fertig an die 1973 in Karlsruhe gegründete dm-Drogerie Markt GmbH & Co. KG zu übergeben. Für diese wird es nach Demianiplatz und Berliner Straße in Rauschwalde der dritte Görlitzer Standort. Die Kette vertraut auf eine die Kaufkraft und das Kundeneinzugsgebiet bewertende Studie der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung. „Der Mietvertrag wurde mit einer Laufzeit von zehn Jahren unterschrieben“, informiert Polenz.

Der Vertrag beginnt mit der bauseitigen Übergabe. Bis dahin hat Harro Voigt knapp 800000 Euro in den Um-, An- und Ausbau der Hallen gesteckt, die zu DDR-Zeiten die Dreherei des Elektroschaltgerätewerkes (ESG) beherbergten und lange Zeit leer standen. Die dm-Kette nutzt künftig viel mehr Platz als der früher in Rauschwalde mal vorhandene Schlecker-Markt: 690 Quadratmeter Verkaufsfläche, 80 Quadratmeter Lager- und Sanitärraum sowie 60 Quadratmeter für einen besonderen Clou: Erstmals in unserer Region soll es in einem dm-Markt unter dem Namen „Kinderwelt“ eine spezielle Verkaufsfläche für Kinder- und Spielwaren geben. Nach der Übergabe will dm wie in allen Filialen der Kette selbst noch einige Eigenleistungen ausführen, zum Beispiel bei der Be- und Entlüftung. Ab 6. März wird dann die Innenausstattung erfolgen. „In der Terminkette steht schließlich der 17. März als Eröffnung des neuen dm-Marktes“, informiert Dieter Polenz.

Mit der Eröffnung des Lidl-Neubaus begann im Oktober 2012 der Start dieses Rauschwalder Einkaufscenters. Lidl gab dafür den bisherigen, kleineren Standort an der Friedrich-Naumann-Straße auf. Nach anfänglicher Ablehnung im Rathaus gab es im März 2012 sogar einen Stadtratsbeschluss dafür: Ausbau des neuen Standortes zu einem Handelszentrum. Erster Schritt dazu war der Abriss einer großen Baracke und eines Anbaus am Gebäude zur Rosa-Luxemburg-Straße. Dort ansässige Firmen zogen um. Dieter Polenz war wichtig: „Es wird kein Mieter den Standort verlassen müssen. Immerhin sind einige Gewerbetreibende schon 18 Jahre an diesem Platz.“ Für andere änderte sich nichts, zum Beispiel für die Autowerkstatt Pit-Stop, für Vereinsräume oder den Ausbilder Nestor.

Offen sind jetzt nur noch 430 Quadratmeter Verkaufsfläche neben dm. „Hier favorisieren wir einen Textildiscounter“, sagt Dieter Polenz. Dieser würde den erreichten Branchenmix sehr gut ergänzen.