merken

Dresden

Erst geflirtet, dann bedroht

In der Neustadt wurde eine junge Frau von einem Mann angesprochen. Als sie ihn abblitzen ließ, zog der Unbekannte plötzlich ein Messer.

© Friso Gentsch/dpa

Dresden. Eine junge Frau ist am frühen Samstagmorgen in der Dresdner Neustadt erst von einem Unbekannten angesprochen und anschließend bedroht worden. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, wurde die 27-Jährige in den frühen Morgenstunden auf der Bautzner Straße von einem Mann auf plumpe Art und Weise angemacht. Als sie sich diese Form des Flirtens verbat, zückte der Mann plötzlich ein Cuttermesser und verlangte nun das Handy der jungen Frau. 

Aber auch in dieser Situation blieb die Frau unbeeindruckt und ging auf die Forderung nicht ein. Daraufhin flüchtete der Täter. Die junge Frau blieb unverletzt. (SZ)

TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region!

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

14-Jähriger in Prohlis überfallen

Ein Jugendlicher ist am Freitagnachmittag auf der Boxberger Straße ausgeraubt worden. Nach Polizeiangaben hielten drei Unbekannte den 14-Jährigen ein Messer an den Hals, zerrten ihn in ein Gebüsch und entrissen ihm den Rucksack mit Sportbekleidung im Wert von 60 Euro. Der junge Mann wurde dabei nicht verletzt. Die Täter konnten flüchten.

Im Vollrausch fünf Autos gerammt

Am Freitagabend konnte durch Beamte der Dresdner Polizei ein 38-jähriger Pole gestellt werden, der mit seinem Mazda fünf abgeparkte Fahrzeuge im Stadtteil Johannstadt beschädigte. Mehrere Zeugen riefen die Polizei und teilten den Standort des verursachenden Fahrzeuges mit. Der Mann stand mit über 1,8 Promille erheblich unter Alkoholeinfluss. Sein Führerschein wurde daher sichergestellt. Bei der Flucht vor der Polizei zu Fuß, verletzte sich der Mann außerdem und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt.

21 Autos aufgebrochen

In den letzten zwei Tagen wurden durch Unbekannte im Dresdner Stadtgebiet insgesamt 21 Fahrzeuge unterschiedlichster Marken aufgebrochen. Laut Polizei zerschlugen die bisher unbekannten Täter die Seitenscheiben und entwendeten zurück gelassene Gegenstände aus den Fahrzeugen. Besonderer Schwerpunkt war der westliche und südliche Bereich Dresdens. Der Sachschaden pro Fahrzeug lag zwischen 300 Euro und 500 Euro.

Mercedes brennt in der Neustadt ab

Auf der Rothenburger Straße ist am Samstagmorgen ein Mercedes in Brand geraten und vollständig ausgebrannt. Wie ein Sprecher der Polizeidirektion Dresden mitteilte, fing das Auto gegen 4 Uhr Feuer. Die Flammen griffen auch auf einen Audi sowie einen Roller über. Warum der Wagen Feuer fing, ist bisher unklar. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt.

1 / 4

Mehr zum Thema Dresden