merken

Geld und Recht

Erst im neuen Jahr bezahlen

Bloß nicht verzetteln beim Kauf auf Rechnung!

© Pexels

Beim Kauf auf Rechnung kann es ähnlich wie beim Bezahlen mit der Kreditkarte dazu kommen, dass viel mehr Geld ausgegeben wird, als eigentlich zur Verfügung steht. Vor allem junge Leute mit einem noch eher geringen Monatseinkommen können beim Rechnungskauf in die Kostenfalle tappen, und die auf Rechnung gekaufte Kleidung oder die üppigen Weihnachtsgeschenke dann vielleicht nicht sofort vollständig zurückzahlen. Der Kauf auf Rechnung ist zwar ähnlich wie ein zinsfreier Kredit, jedoch ist eine Ratenzahlung in der Regel nicht vorgesehen. Im Weihnachtsgeschäft werben online Versandhäuser wie Amazon mit einem Kauf auf Rechnung, auch via PayPal ist der Rechnungskauf für internationale Geschäfte möglich.

Kauf auf Rechnung

Der Definition nach muss bei einem Rechnungskauf die Gesamtsumme umgehend nach dem Erhalt der Ware bezahlt werden. Bei Onlineeinkäufen gilt in Deutschland jedoch ein 14-tägiges Rückgaberecht, da die Artikel weder angeschaut noch auf Funktionalität oder Beschaffenheit geprüft werden können. Besonders günstig ist der Kauf auf Rechnung für Neukunden, die Angst davor haben, von einem unbekannten Unternehmen bei einem Internetkauf über den Tisch gezogen zu werden. Auch beim Amazon-Rechnungskauf oder beim Kauf auf Rechnung via PayPal gilt die gesetzliche Rückgabefrist. Werden die bestellten Waren innerhalb von 14 Werktagen an den Händler zurückgesandt, muss die Rechnung folglich nicht bezahlt werden. In den meisten Fällen muss der Käufer jedoch die Versandkosten für den Rückversand tragen, hiervon entbinden die gesetzlichen Rückgaberegelungen nicht.

Kauf auf Rechnung trotz Schufaeintrag

Es kann immer einmal passieren, dass nicht alle Rechnungen pünktlich bezahlt werden können. Einen Eintrag im bundesweiten Schuldnerverzeichnis gibt es jedoch erst nach einem gerichtlichen Mahnverfahren, in jedem Fall aber, wenn ein Gerichtsvollzieher vergeblich versucht hat, die offenen Beträge einzutreiben. Einige online Händler bieten jedoch auch einen Kauf auf Rechnung trotz Schufa Eintrag ein, dies ist jedoch eher die Ausnahme. Ein großes Modegeschäft hat jetzt den Kauf auf Rechnung im lokalen Geschäft eingeführt, wer dort jedoch Kleidung auf Rechnung kaufen möchte, muss sich einer freiwilligen Bonitätsprüfung unterziehen. Wird diese abgelehnt, ist ein Kauf auf Rechnung in diesem Fall nicht möglich. Hier gibt es eine Übersicht über die online Versandhäuser, die diese beliebte Zahlungsart anbieten.

Kauf auf Rechnung als Neukunde

Für online Händler ist es überaus riskant, einen Rechnungskauf für Neukunden anzubieten. Hat eine Person unter falschem Namen oder mit einer unrichtigen Adresse von dem Angebot eines Kaufs auf Rechnung als Neukunde Gebrauch gemacht, kann es in einigen Fällen passieren, dass die verschickten Waren unwiderruflich verloren sind. Amazon oder auch Zalando haben in der Vergangenheit schon schlechte Erfahrungen mit dem Kauf auf Rechnung für Neukunden machen müssen. Seit den Vorfällen vor einigen Jahren sind jedoch bestimmte Sicherheitsmechanismen und -vorkehrungen getroffen worden, nach einer Neuprogrammierung der Algorithmen ist es jetzt nicht mehr so einfach möglich, ohne Identitätsnachweis als Neukunde auf Rechnung zu bestellen.

Kauf auf Rechnung mit PayPal

Mit einem PayPal-Konto ist es ohne Weiteres möglich, auf Rechnung einzukaufen. Anstatt einer direkten Buchung über das PayPal-Konto kann in diesem Fall ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt werden. Seit einiger Zeit bietet PayPal bei der Rechnungskauf-Option sogar an, dass die Beträge erst nach 14 Tagen bezahlt werden müssen. Das kann vor allem dann sehr angenehm sein, wenn eine größere Anschaffung am Ende des Monats ansteht, auf dem Bankkonto aber nicht mehr ausreichend Deckung für das Begleichen der Gesamtsumme ist. Eine Überweisung in zwei oder mehr Teilschritten ist nicht möglich. Wird nicht auf Rechnung gekauft, versucht PayPal umgehend nach dem Internetkauf, die Gesamtsumme vom Konto einzuziehen. Gelingt dies nicht, und wird das Geld mangels ausreichender Deckung zurückgebucht, entstehen dafür Gebühren. PayPal versucht dann nach einiger Zeit, die Summe noch einmal einzuziehen. Gelingt dies wieder nicht, müssen der offene Betrag plus alle Gebühren für die Rücklastschriften an PayPal überwiesen werden, sonst funktioniert das PayPal-Konto nicht mehr. Der Kauf auf Rechnung bei PayPal mit einer 14-tägigen Verzögerung kann also überaus angenehm sein, um zusätzliche Kosten bei fehlender Deckung einzusparen. Grundsätzlich sollte bei jedem Rechnungskauf gut überlegt werden, ob die Gesamtsumme zum Datum der Fälligkeit komplett gezahlt werden kann. Ist dies nicht der Fall, sollte trotz der großen Verlockung von einem Rechnungskauf Abstand genommen werden. 

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit der externen Redakteurin M. Klebe.