merken

Erste Arbeiten für Supermarkt

An der Zufahrt zur Molkerei von Müllermilch in Leppersdorf baut ein Discounter eine Filiale. Die Homann-Absage hatte Zweifel an dem Projekt aufkommen lassen.

© Thorsten Eckert

Von Thomas Drendel

Leppersdorf. Pläne gibt es schon seit Längerem. Jetzt geht es los. An der Zufahrt zum Molkereigelände von Müllermilch in Leppersdorf ist bereits das Baufeld abgesteckt und Handwerker haben den Bauzaun aufgestellt. Nach ihren Angaben beginnen in den nächsten Tagen die Tiefbauarbeiten. Die Grube für das Fundament sowie die Gräben für die Zuleitungen werden ausgehoben.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

In den nächsten Monaten entsteht ein Supermarkt des Discounters Norma mit einem breiten Lebensmittelsortiment mit frischem Obst und Gemüse, aus Waren des täglichen Bedarfs und Artikeln für Haushalt und Freizeit. Der Wachauer Bürgermeister Veit Künzelmann (CDU) erklärte kürzlich, dass sich in dem Einkaufsmarkt auch ein Backshop und ein Fleischer-Stand befinden wird. Einen Imbiss soll es ebenfalls geben. Welcher Bäcker und Fleischer genau einzieht, ist noch nicht bekannt.

Das Gebäude wird als Flachbau errichtet und ist mit einem leicht geneigten Satteldach versehen. Der große Parkplatz ist von der Straße „An den Breiten“ zu erreichen. Mit dem Einkaufsmarkt gewinnt Leppersdorf weiter an Attraktivität. Mit dem neuen Supermarkt entsteht in Leppersdorf sogar ein kleines Einkaufszentrum. So befindet sich in unmittelbarer Nähe der Werksverkauf von Sachsenmilch mit seinem breiten Angebot an Joghurt, Quark, Milch, Käse und anderen Produkten zu günstigen Preisen. Schon jetzt steuern zahlreiche Kunden am Tag diese Einkaufsgelegenheit an. Ebenfalls in dem Bereich ist der Werksverkauf des Leuchtenbauers Helestra zu finden.

Dennoch ist es ungewöhnlich, dass ein Eintausend-Einwohner-Dorf einen eigenen Supermarkt erhält. Entscheidend dürfte in diesem Falle aber die Nähe zur Molkerei von Müllermilch sein. Hier arbeiten derzeit rund 2500 Menschen und die Belegschaft wird weiter wachsen. Direkt vor der Ladentür führt die Verbindungsstraße zwischen Radeberg und Pulsnitz vorbei. Die Autobahnauffahrt Pulsnitz/Leppersdorf befindet sich ebenfalls nur wenige Meter entfernt. Nach dem Stopp der Ansiedelungspläne und schließlich der Absage von Homann gab es Verunsicherung, ob der Supermarkt wirklich kommt. Jetzt ist er in greifbare Nähe gerückt.