merken

Dippoldiswalde

Schreckenbach gewinnt in Klingenberg 

Die Bürger in Klingenberg haben heute ihren Bürgermeister neu gewählt. Die ersten Tendenzen aus den Wahllokalen.

Torsten Schreckenbach liegt bei der Bürgermeisterwahl in Klingenberg nach Auszählung der ersten fünf Wahllokale deutlich in Führung.
Torsten Schreckenbach liegt bei der Bürgermeisterwahl in Klingenberg nach Auszählung der ersten fünf Wahllokale deutlich in Führung. © Egbert Kamprath

+++Update+++

Nachdem die Wahllokale und die Briefwahl ausgezählt sind, steht Torsten Schreckenbach als  Bürgermeister fest. Er erhielt 81,7 Prozent der gültigen Stimmen. Mario Staudte erhielt demnach 18,3 Prozent. Es handelt sich um das vorläufige Wahlergebnis. 

Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint

Für Hautbedürfnisse gilt dasselbe wie für Beziehungen oder Arbeitssituationen: Die richtige Balance sorgt für langfristiges Wohlbefinden. Charlotte Meentzen hat schon damals verstanden, dass schöne Haut am erfolgreichsten zusammen mit dem Geist gepflegt wird.

Nachdem die ersten fünf Wahllokale ausgezählt sind, liegt Amtsinhaber Torsten Schreckenbach (Bürger für Klingenberg) deutlich vorne. Er hat bisher 88 Prozent der Stimmen erhalten, sein Mitbewerber, der Einzelkandidat Mario Staudte, 12 Prozent. 

Das ist aber noch nicht die endgültige Entscheidung, weil die kleineren Wahllokale mit weniger Stimmberechtigten zuerst mit dem Auszählen fertig wurden. Die Ergebnisse der größeren Ortsteile mit mehr Wählern und das Briefwahlergebnis kommen erst noch. Sie fallen aber stärker ins Gewicht. Insgesamt gab es in Klingenberg zehn Wahllokale.

 In Klingenberg läuft die Amtszeit von Torsten Schreckenbach, der 2013 zum Bürgermeister gewählt worden ist, regulär dieses Jahr aus. Daher wurde die Neuwahl erforderlich. Bisher liegen die Ergebnisse aus Beerwalde, Borlas, Friedersdorf, Obercunnersdorf und Röthenbach vor. 

Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen.