merken

Erste Interessenten für Kunstmarkt

Die Schau findet im Langebrücker Bürgerhaus statt. Teilnehmen können Künstler, die in Dresden leben oder arbeiten.

© Thorsten Eckert

Langebrück. Der Langebrücker Kunstmarkt ist bei Künstlern offenbar beliebt nach Angaben von Mitorganisatorin Monika Kleinschmidt haben sich erste Interessenten bei ihr gemeldet. Sie weist in dem Zusammenhang darauf hin, dass nur Künstler an dem Markt teilnehmen können, die zum Zeitpunkt der Bewerbung in Dresden leben oder ihr Atelier in der Stadt haben. „Das hat förderrechtliche Gründe“, sagt sie. Der Markt wird vom 28. bis 30. September im Bürgerhaus in Langebrück stattfinden. Gezeigt werden Werke von Hobby- und Profikünstlern. Jeder kann seine Werke ausstellen und zum Verkauf anbieten. Gesucht wird Kunst aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Fotografie und Kunsthandwerk.

Wie geht's Brüder

Eine Reportagereise durch Osteuropa 30 Jahre nach dem Umbruch auf Sächsische.de

Alle Künstler sind aufgerufen, sich zu melden. Die Organisatoren bitten darum, eine kleine Präsentation der Ausstellungsstücke mit zwei bis drei Fotos und einer knappen Information zum künstlerischen Werdegang per E-Mail bis spätestens zum 30. April 2018 einzureichen. Bei den Langebrücker Kunstmärkten hatten zahlreiche Maler, Grafiker oder Bildhauer ihre Werke gezeigt und zum Kauf angeboten. Zu der letzten Schau vor zwei Jahren kamen mehr als 1.000 Besucher. Insgesamt fand der Markt sechsmal im Bürgerhaus statt. (SZ)

Kontakt unter: [email protected]