merken
Hoyerswerda

Erster Abriss im WK I steht bevor

Die Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda hat Mieter zur Versammlung eingeladen.

In dem Haus Otto-Damerau-Straße
1 bis 7 gibt es so um die vierzig Wohnungen, von denen eine Reihe bereits jetzt leer steht.
In dem Haus Otto-Damerau-Straße 1 bis 7 gibt es so um die vierzig Wohnungen, von denen eine Reihe bereits jetzt leer steht. © Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Ist der WK I bisher das einzige Neustadt-Viertel ohne Abrisse, wird das wohl nicht so bleiben. Die Bewohner des Hauses Otto-Damerau-Straße 1 bis 7 sind jetzt von der Wohnungsgesellschaft per Brief zu einer Mieterversammlung eingeladen worden. In dem Schreiben steht auch der Begriff „Kapazitätsanpassungen“, den das städtische Unternehmen synonym für Abriss verwendet. Das Gebäude steht genau jenem gegenüber, an dem am 15. Juni 1957 der Grundstein für die Neustadt gelegt worden war. In dem Viergeschosser stehen bereits jetzt eine ganze Reihe von Wohnungen leer. Der Brief liest sich so, dass der Abriss im kommenden Jahr geplant ist. Die Wohnungsgesellschaft erklärt auf Nachfrage, sie wolle nach der Versammlung öffentlich informieren.

Im Städtebaulichen Entwicklungskonzept (Seko) von 2016 steht, die WK I bis III seien in den grundsätzlichen Strukturen zu erhalten, was Abrisse „am östlichen Rand“ allerdings nicht ausschließe.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Mehr zum Thema Hoyerswerda