merken
Riesa

Erstes Sonntags-Café seit Corona

Auch in Gröba soll wieder etwas Normalität einkehren. Bei der Veranstaltung wird allerdings einiges anders sein.

Die Initiative "Wir in Gröba" bringt nicht nur mit Fassadenmalereien Leben in den Riesaer Stadtteil. Jetzt richtet sie auch wieder ein Sonntagscafé aus.
Die Initiative "Wir in Gröba" bringt nicht nur mit Fassadenmalereien Leben in den Riesaer Stadtteil. Jetzt richtet sie auch wieder ein Sonntagscafé aus. © Sebastian Schultz

Riesa. Die ersten Lockerungen seit Corona machen es möglich: In Gröba soll jetzt erstmals wieder das monatliche Sonntags-Café stattfinden. Ein eingereichtes Hygienekonzept sei mittlerweile genehmigt, so die Veranstalter. 

Die Stadtteilinitiative „Wir in Gröba“ lädt deshalb am Sonntag, 28. Juni, ab 14 Uhr wieder in den Schlosspark Gröba in die Schlossremise ein.Wie üblich soll es Kaffee und handgemachten Kuchen geben.

Oppacher Mineralquellen
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Im grünen Herzen des waldreichen Landschaftsschutzgebietes Oberlausitzer Bergland sprudelt ein ganz besonderer Schatz: Oppacher Mineralwasser, das überall dort zu Hause ist, wo Menschen ihre Heimat genießen.

„Wegen der einzuhaltenden Regeln wird die Sortenvielfalt etwas eingeschränkt sein, und auch die grundlegenden Abstandsregeln sind entsprechend der Vorgaben einzuhalten“, so die Macher. Um Warteschlangen zu verhindern, gäbe es dieses Mal keine Selbstbedienung. 

„Darum wird per Karte bestellt, und die fleißigen Ehrenamtlichen aus dem Stadtteil werden die Gäste bedienen.“Als besonderen Höhepunkt erwarte man einen Eiswagen, dazu komme Livemusik zur Gitarre. Für Kinder wird es auch einige Spiele geben, die unter den geltenden Regeln möglich sind. Gröba lohne sich also auch für einen Familienausflug. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa