merken

Pirna

Mann würgt Jungen

Ein 13-jähriger Junge wurde am Sonntagnachmittag von einem 40-jährigen angegriffen. 

© Archiv/Marko Förster

Am Sonntagabend gegen 18 Uhr ist ein 13-jähriger Junge in Pirna auf der Königsteiner Straße im Bereich der Gottleubabrücke angegriffen worden. Vorausgegangen war ein Streit unter Kindern auf einem nahe gelegenem Spielplatz. Die Kinder trennten sich und verließen den Platz. Kurze Zeit später wurde der 13-Jährige unvermittelt von hinten an der Kapuze gezogen, so dass er kurzzeitig keine Luft mehr bekam. Der Angreifer, ein ca. 40-jähriger Mann, fuhr danach mit einem Auto davon.

Anzeige

Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und sucht Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Mann machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 4832233 oder das Polizeirevier Pirna entgegen.

Einbrecher Scheitern an Lagerhalle

In Altendorf haben am Wochenende Unbekannte versucht, in eine Lagerhalle an der Rathmannsdorfer Straße einzubrechen. Sie hebelten ein Rolltor auf, aufdrücken konnten sie es jedoch nicht. Motiv und Identität der Täter sind unklar. Auch der bei dem Einbruchsversuch entstandene Sachschaden konnte laut Polizeiangaben noch nicht beziffert werden. 

Golf streift Rennradfahrer

Auf der Pirnaer Straße in Lohme verletzte sich bei einem Verkehrsunfall ein Radfahrer und musste im Krankenhaus behandelt werden. Bisherigen Ermittlungen zu Folge überholte der 68-jährige Fahrer eines VW-Golf trotz Gegenverkehrs den 42-jährigen Fahrer des Rennrades. Dabei streifte er den Radler. Dieser stürzte und verletzte sich. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 2000 Euro. 

Mit 93 km/h durch Bad Schandau

Eine Geschwindigkeitskontrolle des Polizeireviers Sebnitz erwischte innerhalb von drei Stunden 14 Fahrer, die zu schnell unterwegs waren.  Elf Fahrer müssen mit einem Verwarngeld rechnen, drei erwartet eine Bußgeldanzeige. Der negative Spitzenreiter war ein Quadfahrer, der die Messstelle mit 93 km/h passierte.

Achtjähriger angefahren

Bei einem Verkehrsunfall auf der Glashütter Hauptstraße wurde ein Achtjähriger Junge durch den Seitenspiegel eines Renaults verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Die 49-jährige Autofahrerin fuhr auf der Hauptstraße in Richtung Luchau, als plötzlich der Achtjährige auf die Fahrbahn trat und vom Außenspiegel des Autos erfasst wurde. Er verletzte sich dabei und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.