merken

Es striezelt wieder

Am 27. November öffnet der 579. Dresdner Striezelmarkt seine Pforten. Der Weihnachtsbaum auf dem ältesten Weihnachtsmarkt Deutschland steht bereits.

© dpa

Dresden. Der Weihnachtsbaum auf dem ältesten Weihnachtsmarkt Deutschland steht bereits. Doch erst am 27. November öffnet der 579. Dresdner Striezelmarkt seine Pforten. Dann duftet es wieder nach Glühwein und Stollen und glitzernde Lichterketten erhellen das abendliche Dunkel.

Langebrücker Fichte auf dem Weg zum Altmarkt

Sie steht, die Dresdner Fichte!
Sie steht, die Dresdner Fichte!
Eine etwa 40 Jahre alte Fichte steht in diesem Jahr als Weihnachtsschmuck im Mittelpunkt des Striezelmarkts. Der Baum wurde am Sonnabendmorgen auf einem Privatgrundstück in Langebrück gefällt.
Eine etwa 40 Jahre alte Fichte steht in diesem Jahr als Weihnachtsschmuck im Mittelpunkt des Striezelmarkts. Der Baum wurde am Sonnabendmorgen auf einem Privatgrundstück in Langebrück gefällt.
Ein Langholztransporter fuhr ihn dann über die Carolabrücke bis zum Altmarkt. Zwei Kräne waren nötig, um den Baum aufzustellen.
Ein Langholztransporter fuhr ihn dann über die Carolabrücke bis zum Altmarkt. Zwei Kräne waren nötig, um den Baum aufzustellen.
Gegen 12.45 Uhr waren die Arbeiten im Wesentlichen beendet. So auch das Anspitzen des Stammes.
Gegen 12.45 Uhr waren die Arbeiten im Wesentlichen beendet. So auch das Anspitzen des Stammes.
Die Fichte, die vor dem Fällen knapp 23 Meter hoch war, ist ein Geschenk der Langebrücker Familie Möbius.
Die Fichte, die vor dem Fällen knapp 23 Meter hoch war, ist ein Geschenk der Langebrücker Familie Möbius.
Erstmals lies das Rathaus die Dresdner im Internet über den Weihnachtsbaum abstimmen. In Langebrück wurde sie am Samstagmorgen gefällt.
Erstmals lies das Rathaus die Dresdner im Internet über den Weihnachtsbaum abstimmen. In Langebrück wurde sie am Samstagmorgen gefällt.
Damit reagierte die Verwaltung auf die Kritik am Striezelmarktbaum des vorigen Jahres.
Damit reagierte die Verwaltung auf die Kritik am Striezelmarktbaum des vorigen Jahres.
Der galt vielen Besuchern als zu schmächtig. In den nächsten Tagen wird die Fichte geschmückt.
Der galt vielen Besuchern als zu schmächtig. In den nächsten Tagen wird die Fichte geschmückt.
Der Striezelmarkt beginnt am 27. November.
Der Striezelmarkt beginnt am 27. November.
Das Fällen der Fichte wurde von einigen Dresdnern beobachtet.
Das Fällen der Fichte wurde von einigen Dresdnern beobachtet.
Die Verladung: Auf einem Auflieger wurde der große Baum transportiert.
Die Verladung: Auf einem Auflieger wurde der große Baum transportiert.

Das erwartet Besucher in diesem Jahr

HOLDER
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Am 27. November findet um 15 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst in der Dresdner Kreuzkirche statt. Im Anschluss eröffnet Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) den ältesten deutschen Weihnachtsmarkt. Dabei erhält der Striezelmarkt seinen Lichterglanz und die weltgrößte erzgebirgische Stufenpyramide wird angeschoben. Auch der Dresdner Christstollen, der in diesem Jahr 2013 Millimeter lang ist, wird angeschnitten und an die Besucher verteilt. Gleichzeitig öffnen die 233 Marktstände.

Ein Höhepunkt ist das 20. Dresdner Stollenfest am 7. Dezember. Rund 100.000 Gäste verfolgen jedes Jahr das Spektakel, bei dem ein über 3.000 Kilogramm schwerer Riesenstollen in einem Festumzug vom Schloßplatz zum Altmarkt gebracht wird.

An den Adventswochenenden stehen jeweils traditionelle Elemente des Marktes im Mittelpunkt, wie das Pflaumentoffel- und Pfefferkuchenfest am 30. November und 1. Dezember und das Pyramiden- und Schwibbogenfest am 14. und 15. Dezember. Neu im Programm ist die „Sächsische Bergmannsweihnacht“ am 21. Dezember, bei der Blaskapellen mit bis zu 30 Musikern weihnachtliche und bergmännische Musik vortragen.

Wo gibt es weitere Weihnachtsmärkte

Sieben weitere Weihnachtsmärkte eröffnen ebenfalls Ende November in der Innenstadt: Die Weihnachtsmeile von der Prager Straße, über den Altmarkt, Neumarkt und Postplatz, bis hin zur Hauptstraße. Innerhalb der Mauern des Dresdner Residenzschlosses findet das „Stallhöfische Adventsspektakel“ statt. Rund um die Frauenkirche wird der traditionelle Weihnachtsmarkt aufgebaut. Eine ruhigere Alternative ist der Romantische Weihnachtsmarkt südlich des Dresdner Residenzschlosses.

Auf Neustädter Seite gibt es in der Fußgängerzone vom Goldenen Reiter bis zum Albertplatz und mit dem Nikolausmarkt in der Kunsthof-Passage ab Anfang Dezember Weihnachtsmarkt-Alternativen. Als Geheimtipp gilt der Weihnachtsmarkt in Dresden-Loschwitz.

Kurzinformationen:

Weiterführende Artikel

Dresdner Striezelmarkt eröffnet

Dresdner Striezelmarkt eröffnet

Mit einem Gottesdienst und einer Zeremonie wurde der 579. Dresdner Striezelmarkt eröffnet. Lichter-Engel, Bergmann und Kurrende aus der Kreuzkirche zogen zum weihnachtlich erleuchteten Altmarkt.

Die Fichte steht

Die Fichte steht

Sie ist schön, groß und dürfte den Geschmack der Dresdner treffen. Seit Samstagmittag steht auf dem Altmarkt der noch ungeschmückte Weihnachtsbaum. Wie Dresden zu dieser Fichte kam.

Der Dresdner Striezelmarkt hat vom 27. November bis 24. Dezember 2013 täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Ausnahmen sind der Eröffnungstag am 27. November mit Öffnungszeiten von 16 bis 21 Uhr, der Abschlusstag am 24. Dezember von 10 bis 14 Uhr und der 13. Dezember, zu den „Sternstunden“ von 10 bis 23 Uhr.

Aktuelle Informationen, das vollständige Programm und ein virtueller Marktplan stehen im Internet unter www.dresden.de/striezelmarkt.