merken

Dippoldiswalde

Es weihnachtet im Arzgebirg

Lieder der Heimat, Volkskunst und Köstlichkeiten stimmen aufs Fest ein.

Die Erzgebirgsgruppe "De Geisinger Vugelbeern" haben in der Weihnachtszeit viel zu tun.
Die Erzgebirgsgruppe "De Geisinger Vugelbeern" haben in der Weihnachtszeit viel zu tun. © Andreas Weihs

Es gibt kein Halten mehr: Das Weihnachtswunderland Erzgebirge wird zu seiner schönsten Jahreszeit von Tag zu Tag immer schöner. Die Einwohner schmücken liebevoll ihre Fenster und Vorgärten. Und jetzt reiht sich an den Wochenenden auch ein Weihnachtsmarkt an den anderen. Dippoldiswalde und Kipsdorf gehen schon in die zweite Runde, nachdem am vergangenen Wochenende bereits entlang der Weißeritztalbahn  weihnachtliches Treiben herrschte.  Die Kipsdorfer laden am Sonnabend und Sonntag ab 11 Uhr erneut  in und um den Bahnhof ein. Den Besuchern wird ein buntes Programm geboten mit viel Musik, Märchen und Zauberei. 

Einer der Höhepunkte wird sicher das festliche Konzert zum Advent am Sonntag, 8. Dezember, 18 Uhr,  in der Bergkirche Kipsdorf sein. Das gestalten das Kammerorchester Dippoldiswalde sowie  ehemalige bzw. noch aktive Mitglieder des Philharmonischen Chores Dresden, wie die Organisatoren informieren.

Nur keine Socken

Damit dieses Jahr das richtige Geschenk unter dem Weihnachtsbaum liegt, finden Sie auf sächsische.de die passenden Geschenke.

An beiden Tagen öffnet der Heimatverein im Bahnhofsgebäude ein Weihnachtscafe und verteilt der Weihnachtsmann kleine Gaben. Händler bieten erzgebirgische Volks- und Handwerkskunst an.

In Geising findet am Sonntag, 8. Dezember, die traditionelle Veranstaltung "Weihnacht'n im Arzgebirg" im Leitenhof statt.  Die Erzgebirgsgruppe "De Geisinger Vugelbeern" führen ab 15 Uhr durch das Programm. Erwartet werden der Männerchor Lauenstein/Geising, das Bläser-Quartett Liebenau, die Schultheatergruppe des Gymnasiums Altenberg, die Geisinger Gitarreros und Überraschungsgäste. Einlass ist bereits ab 14 Uhr. Karten können vorbestellt werden, Tel. 035056 37410, nach 17 Uhr. (SZ/ks)

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.