merken
Politik

EU führt Zölle auf US-Produkte ein

Im Streit um Subventionen mit den USA verhängt die EU nun Strafzölle auf US-Produkte.

Die EU wird Strafzölle auf US-Importe erheben.
Die EU wird Strafzölle auf US-Importe erheben. © Archiv/Michael Kappeler/dpa

Brüssel. Die neuen europäischen Strafzölle auf US-Importe werden bereits an diesem Dienstag in Kraft treten. Wie EU-Vizekommissionspräsident Valdis Dombrovskis am Montag in einer Pressekonferenz ankündigte, werden Agrar- und Industriegüter betroffen sein. Die genaue Liste der Waren werde am späten Nachmittag im EU-Amtsblatt veröffentlicht.

Streitschlichter der Welthandelsorganisation WTO hatten Mitte Oktober entschieden, dass die EU wegen unerlaubter Subventionen für den US-Flugzeugbauer Boeing Strafzölle auf US-Importe im Umfang von knapp vier Milliarden Dollar (3.4 Milliarden Euro) im Jahr verhängen darf.

Anzeige
Fachkrankenhaus und Intensivrehabilitation
Fachkrankenhaus und Intensivrehabilitation

Die KLINIK BAVARIA Kreischa versorgt Patienten nach der Übernahme aus einem Akutkrankenhaus umfassend und interdisziplinär.

In einem ähnlich gelagerten Fall hatten Schlichter den USA wegen unerlaubter Subventionen für Airbus bereits Strafzölle auf Produkte aus der EU im Umfang von 7.5 Milliarden Dollar genehmigt. Die USA hatten danach bereits Sonderabgaben auf Produkte aus der EU eingeführt, die noch heute gültig sind.

Dombrovskis hatte am Vormittag angekündigt, dass die EU die neuen Strafzölle trotz des bevorstehenden Machtwechsels im Weißen Haus einführen wird. Er betonte, dass es nicht Ziel sei, zu eskalieren. Er verwies darauf, dass die US-Strafzölle bereits seit mehr als einem Jahr in Kraft sind. (dpa)

Mehr zum Thema Politik