merken
Deutschland & Welt

Ceausescus Flugzeug unter dem Hammer

Der Präsidentenflieger des rumänischen Ex-Diktators Ceausescu brachte eine sechsstellige Summe ein. Auch seine 54-PS-Auto wurde versteigert.

Die Maschinen vom Typ BAC wurden einst in Rumänien unter britischer Lizenz zusammengebaut.
Die Maschinen vom Typ BAC wurden einst in Rumänien unter britischer Lizenz zusammengebaut. © Artmark via AP/dpa

Bukarest. Ein Flugzeug und eine Limousine des 1989 gestürzten rumänischen Diktators Nicolae Ceausescu sind in Bukarest für ein Vielfaches ihres Startpreises versteigert worden.

Der Präsidentenflieger "Super-one-eleven", den Ceausescu bis zuletzt benutzt hatte, kam im Auktionshaus Artmark bei einem Startpreis von 25.000 Euro für 120.000 Euro unter den Hammer, berichtete die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax am Freitag. In der Maschine vom Typ BAC, die in Rumänien unter britischer Lizenz zusammengebaut worden war, fehlt aber die Luxus-Innenausstattung aus Ceausescus Zeiten, hieß es.

Anzeige
800 Jahre Löbau – Die Stadt am Berg feiert
800 Jahre Löbau – Die Stadt am Berg feiert

Trotz Corona will Löbau am 24. Juni das 800-jährige Stadtjubiläum feiern.

Einen Abnehmer fand auch die Limousine vom Typ Paykan Hillman Hunter, Baujahr 1974, die einst der 1979 gestürzte iranische Schah Mohammed Reza Pahlavi dem rumänischen Diktator geschenkt hatte. Der Oldtimer wurde für 95.000 Euro verkauft, bei einem Startpreis von 4.000 Euro. Der 54-PS-Wagen soll eine Höchstgeschwindigkeit von 145 Stundenkilometern erreichen. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt