merken
Deutschland & Welt

Vierjährige findet Dinosaurier-Fußabdruck

Beim Strandspaziergang in Wales hat ein Mädchen einen bedeutenden Fund gemacht. Er könnte klären, wie sich Saurier bewegten. Nur welcher Dino war es?

Ein in Sandstein verfestigter Fußabdruck eines Pareiasauriers, auch Wangenechsen genannt, im Urweltmuseum Geoskop in Rheinland-Pfalz. Von dem Fund in Wales gibt es bisher kein Foto.
Ein in Sandstein verfestigter Fußabdruck eines Pareiasauriers, auch Wangenechsen genannt, im Urweltmuseum Geoskop in Rheinland-Pfalz. Von dem Fund in Wales gibt es bisher kein Foto. © Uwe Anspach/dpa (Symbolfoto)

Barry. Ein vierjähriges Mädchen hat bei einem Strandspaziergang in Wales einen Dinosaurier-Fußabdruck entdeckt. Der 220 Millionen Jahre alte Fund könne dabei helfen zu verstehen, wie sich Dinosaurier bewegten, teilte das National Museum in Cardiff mit. Welcher Saurier den etwa zehn Zentimeter langen Abdruck hinterlassen hat, sei nicht mehr festzustellen. Wissenschaftler gehen aber davon aus, dass es sich um ein etwa 75 Zentimeter großes und 2,5 Meter langes Tier handelte, das auf zwei Beinen ging und kleine Tiere und Insekten jagte.

Der Fußabdruck sei eines der "besterhaltenen Exemplare" aus ganz Großbritannien, sagte die Chef-Paläontologin des Museums, Cindy Howells, der Mitteilung zufolge.

Anzeige
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig

Die Berufsakademie (BA) Sachsen in Riesa und Leipzig lädt Studieninteressierte am 13. März 2021 zum digitalen Tag der offenen Tür mit Praxispartnern ein.

Demnach entdeckte das Mädchen den Abdruck bei einem Spaziergang an einem Strand nahe der Stadt Barry im Süden von Wales. Als die Eltern sich mit Experten in Verbindung setzten, bestätigten diese den Fund. Er sei nun entfernt worden und werde künftig im National Museum zu sehen sein, hieß es weiter. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt