Sport
Merken

Ex-Dynamo Gonther köpft Aue zum Sieg

Der Innenverteidiger trifft erstmals seit März 2015 in einem Punktspiel, und der FC Erzgebirge wahrt gegen Regensburg seine Heimbilanz.

Teilen
Folgen
Sören Gonther (Mitte) jubelt nach seinem Tor zum 1:0 mit Louis Samson (links) und Marko Mihojevic.
Sören Gonther (Mitte) jubelt nach seinem Tor zum 1:0 mit Louis Samson (links) und Marko Mihojevic. © dpa/Robert Michael

Der FC Erzgebirge Aue hat nach zwei Niederlagen wieder einen Erfolg gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster gewann am Freitagabend in der 2. Fußball-Bundesliga gegen den SSV Jahn Regensburg mit 1:0 (1:0) und bleibt neben dem VfL Bochum das einzige ungeschlagene Heimteam der Liga. Vor 8.300 Zuschauern im Erzgebirgsstadion erzielte Sören Gonther in der 44. Minute den entscheidenden Treffer für die Sachsen, die auf Platz fünf kletterten. Regenburg fiel auf Rang sieben zurück.

Aue begann zurückhaltend. Regensburg setzte das erste Achtungszeichen, als Stürmer Andreas Albers aus gut zehn Metern an Aues Schlussmann Martin Männel scheiterte. Nach 13 Minuten jubelten dann die Sachsen, allerdings nur kurz: Marko Mihojevic drückte den Ball über die Linie, stand aber im Abseits. In der 24. Minute hatte Calogero Rizzuto innerhalb von wenigen Sekunden gleich doppelt Pech. Erst scheiterte er an der Latte. Anschließend landete sein Abschluss am Pfosten.

Die Führung erzielte der ehemalige Dynamo-Profi Gonther mit einem wuchtigen Kopfball nach einer Ecke. Für den Innenverteidiger war es das erste Tor in einem Punktspiel seit März 2015. Nach dem Wechsel stand Aue weiter kompakt. Regensburg vergab in der 74. Minute die Chance zum Ausgleich: Mit einem feinen Pass wurde die Auer Abwehr ausgehebelt. Doch Sebastian Stolze scheiterte mit seinem Lupfer an Männel. (dpa)