Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Ex-Weinkönigin verlässt das Gut Drei Herren

In den letzten Jahren habe sie alle Kraft für Drei Herren eingesetzt und sogar Familie und Kinder hintenan gestellt. Das solle sich jetzt ändern.

Teilen
Folgen
NEU!
© SZ

Radebeul. In einer Mitteilung informierte Antje Wiedemann diese Woche, dass sie das Weingut Drei Herren verlässt. „Elf Jahre Drei Herren gehen für mich zu Ende. Eine sehr schwere Entscheidung, die mich lange beschäftigt hat. Doch nach vielem Überlegen und Abwägen habe ich entschieden, dass es Zeit ist zu gehen.“

Die heute 38-jährige studierte Betriebswirtin und Gymnasiallehrerin war 2003 Sächsische Weinkönigin und 2004 Deutsche Weinprinzessin. Im Radebeuler Weingut an der Weinbergstraße hatte sie die Geschäftsführung inne. Dies wurde im letzten Jahr vom Inhaber des Gutes, Rainer Beck, übernommen. Wiedemann war danach für den Vertrieb der Weine zuständig.

Die Weine des Gutes produziert Kellermeister Claus Höhne. Für seine hervorragende Tropfen wurde das Weingut wiederholt mit hohen Preisen ausgezeichnet.

Antje Wiedemann hat, so sagt sie, noch keine neue Arbeit gefunden. Sie wolle allerdings in der Region bleiben. In den letzten Jahren habe sie alle Kraft für Drei Herren eingesetzt und sogar Familie und Kinder hintenan gestellt. Das solle sich jetzt ändern. (SZ/per)