Anzeige

So klappt es mit neuen Mitarbeitern

Mit praxisnahen Tipps und großem Engagement in der beruflichen Bildung unterstützt die IHK Dresden regionale Unternehmen beim Finden und Binden von Fachkräften.

Die IHK Dresden hilft regionalen Unternehmen, um deren Fachkräftebedarf zu decken. © PR/IHK Dresden

Die Diskussion um das erfolgreiche Finden und Binden von Fachkräften ist zu einem Dauerbrenner geworden. Viele Unternehmen sehen darin inzwischen eine der größten Herausforderungen für ihre betriebliche Zukunft.

Tipps zur Fachkräftesicherung

Die Diskussion um das erfolgreiche Finden und Binden von Fachkräften ist zu einem Dauerbrenner geworden. Viele Unternehmen sehen darin inzwischen eine der größten Herausforderungen für ihre betriebliche Zukunft.

Aus diesem Grund hat die IHK Dresden einen Wegweiser zur Fachkräftesicherung entwickelt, der besonders kleinen und mittelständischen Unternehmen anhand von drei Schritten Anregungen für die interne und externe Personalarbeit gibt. So zeigt er Möglichkeiten auf, wie Unternehmen anhand weniger Kenngrößen die Struktur ihre Mitarbeiter und deren Bedürfnisse besser einschätzen können. Des Weiteren weist die Broschüre auf Maßnahmen zur stärkeren Bindung der Belegschaft hin und lenkt im letzten Schritt den Blick nach außen, wo sie aufzeigt, wie unter den aktuellen Gegebenheiten am Arbeitsmarkt neue Mitarbeiter für das eigene Unternehmen gewonnen werden können.

Die Broschüre steht unter https://www.dresden.ihk.de/D100766 zum kostenfreien Download bereit.

Den passenden Auszubildenden finden – schnell, einfach und kostenfrei

Die Mitarbeiter der IHK Dresden besuchen und beraten die Unternehmen, ermitteln den betrieblichen Bedarf an Auszubildenden und erstellen Anforderungs- sowie Stellenprofile. Anschließend suchen sie im IHK-Vermittlungspool, in Schulen, auf Messen und im Netz nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten und sichten deren Bewerbungsunterlagen. Mit Hilfe von Auswahlgesprächen und Einstellungstests versuchen die Berater die Fähig- und Fertigkeiten der Jugendlichen richtig einzuschätzen, eine Vorauswahl geeigneter Bewerber zu treffen und dem Betrieb einen möglichst passgenauen Vorschlag zu unterbreiten.

Sie suchen noch einen Auszubildenden für 2019? Dann nehmen Sie mit Anke Schmidt, Telefon: 0351 2802-581, [email protected] Kontakt auf.

Unterstützung bei der Ausbildung qualifizierter Fachkräfte

Damit die Ausbilder in den Betrieben gerade bezüglich der rechtlichen Aspekte immer auf dem aktuellen Stand sind, bietet die IHK Dresden regelmäßig kostenfreie Weiterbildungen an.

Detaillierte Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter: https://www.dresden.ihk.de/D100846

Ehrenamtliche Prüfer sichern die Qualität der beruflichen Aus- und Weiterbildung

Die IHK Dresden sucht für praxisorientierte Prüfungen, die am Bedarf der Wirtschaft ausgerichtet sind, dringend Prüfer im Ehrenamt. Diese führen nach dem Berufsbildungsgesetz und den Prüfungsordnungen bundeseinheitliche Prüfungen durch und bewerten die Prüfungsteilnehmer fair, objektiv und nach einheitlichen Standards. Die ehrenamtlichen Mitglieder in den Prüfungsausschüssen haben somit die Möglichkeit direkten Einfluss auf die Qualität der beruflichen Aus- und Weiterbildung zu nehmen.

Das ist besonders interessant für Unternehmen, die selbst ausbilden und immer an qualifizierten Fachkräften interessiert sind. Zudem bietet eine ehrenamtliche Prüfertätigkeit die Möglichkeit, fachlichen Kontakt über das eigene Unternehmen hinaus zu pflegen und Branchenwissen aufzufrischen. Und das Wichtigste: So verhelfen sie den Prüfungsteilnehmern aktiv zum Ausbildungserfolg.

Interessierte finden unter https://www.dresden.ihk.de/D101913 weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung für eine kostenfreie Informationsveranstaltung.