merken

Fährmannstraße im Ausschuss

Stadträte wollen wissen, wie es an der Triebisch und der Höroldtstraße weitergeht.

© Claudia Hübschmann

Meißen. In einem Schreiben an die Stadtverwaltung fordert der Vorsitzende der Fraktion Freie Bürger/SPD/Grüne, Heiko Schulze, die Aufnahme von zwei neuen Tagesordnungspunkten für die Sitzung des Bauausschusses am kommenden Mittwoch. Die Stadträte wollen wissen, wie das Areal Fährmannstraße städtebaulich entwickelt werden soll. Und sie wollen wissen, was mit dem ehemaligen Kohlelagerplatz an der Triebisch, mit dem von der Stadt gekauften Komplex Höroldtstraße 3 und dem Hamburger Hof wird.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Was? Ein Suzuki? Klar, ist cool!

Viel Esprit und frischer Charme - deshalb ist das Energiebündel Suzuki Swift so beliebt.

Außerdem gibt es Fragen zum Aldi-Markt am Neumarkt. „Die genannten Objekte bzw. Areale sind für die Stadtentwicklung von großer Bedeutung. Es besteht ein erhebliches öffentliches Interesse an Informationen zu den laufenden und zukünftigen Planungs- und Baumaßnahmen“, heißt es in dem Schreiben an Oberbürgermeister Olaf Raschke.

Heiko Schulze erklärte, seine Fraktion verlange, dass diese Punkte auf die Tagesordnung gesetzt werden, damit Beschlüsse dazu gefasst werden können. Zudem fordern sie, dass Kreisdenkmalpfleger Andreas Christl und das zuständige Planungsbüro May zur Sitzung des Bauausschusses geladen werden. (SZ/ul)