merken

Fahndung nach Räuber ausgeweitet

Nach dem Täter wird mit den Bildern der Überwachungskamera nun auch im Fernsehen gesucht.

© Polizei

Marbach. Nach dem versuchten Überfall auf ein Geldinstitut in Marbach im August diesen Jahres hat die Polizei die Fahndung nach dem Täter ausgeweitet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz hat das Amtsgericht Chemnitz den Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung inzwischen erweitert. Nach dem Täter wird mit den Bildern der Überwachungskamera nunmehr auch im regionalen und überregionalen Fernsehen gesucht.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Waldheim – Eine Stadt mit Zukunft   

Für alle, die wirklich was bewegen wollen. Mit der FDP Waldheim, da geht was! 

Am Donnerstag, dem 16. August, gegen 14.50 Uhr hatte der unbekannte Mann die Filiale eines Geldinstitutes in der Hauptstraße im Striegistaler Ortsteil Marbach betreten und von einer 49-jährigen Mitarbeiterin Bargeld verlangt. Dabei hielt der Unbekannte augenscheinlich eine Pistole in der Hand. Es kam jedoch nicht zu einer Geldübergabe, woraufhin der Täter flüchtete. Der Unbekannte ist etwa 1,75 Meter groß und trug zur Tatzeit einen schwarzen Integralhelm sowie eine schwarze Jacke. Zudem trug er weiterhin schwarze Handschuhe und hatte einen schwarzen Beutel bei sich. (DA/vt)

Wer erkennt trotz der Maskierung den Täter?

Wer kann weitere Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen?

Hinweise richten Zeugen bitte an die Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0371 387 3448.