merken

Fahrbahn auf A 13 wird erneuert

Die Anschlussstellen Radeburg und Thiendorf werden für zwei Wochen voll gesperrt.

© Symbolfoto: dpa

Radeburg. Ab Montag, 16. April, bis voraussichtlich Ende August wird die Fahrbahn der A 13 zwischen den Anschlussstellen Schönborn und Marsdorf auf rund 10,2 Kilometern in Fahrtrichtung Dresden erneuert. Zwischen dem 16. bis voraussichtlich 28. April erfolgt zunächst die Einrichtung der bauzeitlichen Verkehrsführung. Anschließend beginnen die eigentlichen Arbeiten mit dem Bankettrückbau und Fräsarbeiten. Im Zuge der Sanierung der Asphaltdecken werden die Deck- und Binderschicht sowie Teile der Tragschicht neu errichtet. Am Ende werden die Bankette sowie eine Verkehrsfreigabemarkierung hergestellt.

Während der Arbeiten werden jeweils zwei Fahrspuren in jede Richtung zur Verfügung stehen: Die Überholspur der Richtungsfahrbahn Dresden wird auf die Gegenfahrbahn verlegt, sodass alle verfügbaren Fahrspuren verengt sind und mit Tempo 80 zu befahren sind. Die Anschlussstellen Thiendorf und Radeburg in Richtung Dresden werden nur von einer Spur, die auf der Richtungsfahrbahn Dresden liegt, erreichbar sein. Die Verkehrsteilnehmer werden durch entsprechende Beschilderung rechtzeitig vor der Spurverschränkung darauf hingewiesen.

Anzeige
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter

Die Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Lediglich für circa zwei Wochen ist eine Vollsperrung für jede Anschlussstelle vorgesehen (Radeburg 2. bis 11. Juli, Thiendorf 23. Juli bis 4. August). Der Abschluss der Fahrbahnerneuerung ist bis Ende August geplant, die Herstellung der Endmarkierung bis Ende September. Hierfür wird es im Zeitraum von etwa einer Woche zu Tagesbaustellen kommen.

Die Baukosten in Höhe von rund 4,9 Millionen Euro werden finanziert mit Mitteln der Bundesrepublik Deutschland. (SZ)