merken

Pirna

Fahrkarten-Automat in Heidenau gesprengt

Am Haltepunkt Großsedlitz ist der Ticketspender in die Luft geflogen - schon wieder. Mehr dazu und weitere Meldungen im aktuellen Polizeibericht.

Erstmal verpackt: Der gesprengte Fahrkarten-Automat.
Erstmal verpackt: Der gesprengte Fahrkarten-Automat. © Marko Förster

Am Sonnabendmorgen haben Unbekannte den Fahrkartenautomat der Deutschen Bahn am Haltepunkt Heidenau-Großsedlitz aufgesprengt. Dabei wurde der Automat schwer beschädigt, teilt die Polizei mit. An das darin befindliche Bargeld seien die Täter nicht gelangt. Der Automat war bereits am 10. März sowie am 3. Januar dieses Jahres Ziel eines solchen Anschlags, auch im vergangenen Jahr zweimal. An Geld gelangten die Täter laut Polizei nie, verursachten nach Angaben der Deutschen Bahn aber stets einen Schaden in Höhe von rund 20 000 Euro. (mf)


Anzeige
Studium für Pflegeprofis
Studium für Pflegeprofis

Studium & Praxis vereinen? Bis zum 1. Oktober an der ehs Dresden für die innovativen pflegerischen Bachelor- & Masterstudiengänge bewerben!

SUV aufgebrochen

Am späten Freitagnachmittag brachen Unbekannte einen Audi Q7 in Freital-Burgk auf. Das Fahrzeug stand auf einem Parkdeck an der Burgker Straße. Die Täter hebelten eine Seitenscheibe aus und entwendeten eine abgelegte Handtasche aus dem Innenraum. Der Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 700 Euro. Der Wert der Handtasche und deren Inhalt sind unbekannt.

Seniorin betrogen

Am Freitagnachmittag erhielt eine Seniorin (83) aus Pirna-Copitz einen Telefonanruf. Am anderen Ende meldete sich ein unbekannter Mann, welcher sich als Verwandter ausgab. In einer geschickten Gesprächsführung brachte er die 83-Jährige dazu, 13.000 Euro an einen unbekannten Boten zu übergeben. 

21 Autos aufgebrochen

In den vergangenen beiden Tagen haben Unbekannte im Dresdner Stadtgebiet insgesamt 21 Fahrzeuge unterschiedlichster Marken aufgebrochen. Die Täter gingen immer auf die gleiche Weise vor: Sie zerschlugen die Seitenscheiben und entwendeten zurückgelassene Gegenstände aus den Fahrzeugen. Besonderer Schwerpunkt war der westliche und südliche Bereich von Dresden, teilt die Polizei mit. Der Sachschaden pro Fahrzeug liegt zwischen 300 Euro und 500 Euro. Zu Art und Wert der gestohlenen Gegenstände gab die Polizei nichts bekannt.

1 / 3

Mehr zum Thema Pirna