merken

Fahrplanänderung bei den Nachtbussen

Die Abfahrtszeiten für Nachtschwärmer ändern sich. Die haben dadurch allerdings direkten Anschluss an die Straßenbahnen in Dresden.

© Andreas Weihs

Freital/Dresden. Zusammen mit dem neuen Nachtfahrplan der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) ändern sich auch die Fahrpläne für die Nachtbusse in dir Region, informierte der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). Ab dem kommenden Wochenende fahren die Nachtbusse, die in den Nächten zu Samstagen, Sonn- und Feiertagen unterwegs sind, zu anderen Zeiten. Die Nachtbusse der Linie 360 nach Dippoldiswalde und der 333 nach Grumbach und Wilsdruff werden ebenfalls an die neuen Treffen der Straßenbahnen angepasst und starten 1.15 Uhr und 2.45 ab dem Postplatz in Dresden. Wer zu später Stunde aus dem Umland nach Dresden kommt, hat mit den Nachtbussen jetzt Anschlüsse in alle Dresdner Stadtteile.

„Die Busse nach Freital fahren zukünftig stündlich kurz vor 1 Uhr, kurz vor 2 Uhr und kurz vor 3 Uhr ab der Tharandter Straße“, erläutert Torsten Roscher, Fahrplaner beim VVO. „Sie haben damit direkten Anschluss an die Straßenbahnen aus der Dresdner Neustadt und vom Postplatz.“ In Freital fahren alle drei Busse über Zauckerode. (SZ/fh)

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Die Fahrpläne sind auf der Internetseite des VVO verfügbar unter www.vvo-online.de/nachtverkehr und von unterwegs unter www.vvo-mobil.de.