merken

Fahrten in Winterwunderwelten

Meissen Tourist legt seinen neuen Katalog für Winterreisen vor – es geht bis nach Lappland.

Von Udo Lemke

Auf 28 Seiten stellt Meissen-Tourist sein Angebot an Winterreisen 2018/19 vor. Allein 15 neue Ziele sind darunter. Die SZ sprach mit Geschäftsführer Lutz Thieme.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

Wer denkt denn bei Temperaturen um die 30 Grad an die Adventszeit, an Weihnachten und Silvester?

Erstaunlich viele. Das Jahresende planen die Leute doch sehr weit voraus. Wir könnten unseren Winterkatalog auch schon im März rausbringen, aber das schaffen wir nicht ganz. Der Winter ist im Hochsommer tatsächlich ein Thema.

Sie haben eine Reihe neuer Angebote, können Sie zwei, drei vorstellen?

Neu sind Ziele, die etwas weiter weg sind, wie London. Wir haben aber auch Advent an der polnischen Ostseeküste – das ist ja eigentlich ein sehr beliebtes Ganzjahresziel. Aber zu diesem Termin wird speziell auf die Weihnachtszeit eingegangen. Immer beliebter wird der Norden zum Jahreswechsel. Dem entsprechen wir mit dem Angebot „Silvester im Land der Ostfriesen“.

Zum Norden gehört ja auch Lappland, da bieten Sie ebenfalls eine neue Reise an.

Es gibt keine Flüge nach Finnland im Winter von Dresden aus. Wir beteiligen uns deshalb an einer Chartermaschine von Dresden nach Lappland. Das ist wegen der enormen Zeitersparnis ein großer Vorteil. Was die Nachfrage nach Reisen im Winter nach Skandinavien betrifft, so ist ein regelrechter Boom zu verzeichnen. Mittlerweile werden dort mehr Gäste im Winter als im Sommer gezählt. In Skandinavien gibt es noch eine Wintergarantie und natürlich wollen viele Leute das Nordlicht erleben. Mit dem Lappland-Angebot wollen wir auch testen, ob unsere Kunden interessiert daran sind, neues zu entdecken.

Was sind neben den neuen Angeboten die Dauerbrenner bei den Winterreisen?

Sehr beliebte Ziele sind nach wie vor die deutschen Mittelgebirge wie Erzgebirge, Harz und Thüringer Wald. Auch Tschechien ist nach wie vor beliebt und auch Polen. Dort hat sich herumgesprochen, dass man sehr gut Silvester feiern kann, weil die Polen das sehr intensiv feiern. Natürlich zieht Südtirol im Winter, aber es gibt mit Slowenien auch ein sehr schönes Thermenhotel.

Was ist Biathlon intensiv?

In den vergangenen beiden Jahren sind wir immer zum Weltcup nach Antholz in Südtirol gefahren. Das hat so überraschend gut funktioniert, dass wir den Aufenthalt jetzt verlängern, damit die Gäste vom Zielgebiet etwas mehr haben und alles entspannter angehen können.

Im Winter Reisen, kann das nicht auch Probleme mit sich bringen?

Wir bieten ein umfangreiches Servicepaket an. Wir holen die Gäste auch bei widrigen Wetterbedingungen von zu Hause ab und bringen sie auch wieder zurück. Wir hoffen auf ein gutes Wintergeschäft. Optimistisch stimmt uns, dass die Zahl der Weihnachtsreisen sehr stark zugenommen hat.

Es frage Udo Lemke