merken

Familie

Falschmeldung zu Kinderzuschlag

Nicht korrekte Informationen zum Thema Kinderzuschlag sorgen derzeit bei Eltern für erhebliche Irritationen. Die Fakten:

© dpa/Felix Kästle (Symbolfoto)

Saarbrücken. Eine Falschmeldung zum Thema Kinderzuschlag sorgt derzeit für Irritationen. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit Rheinland-Pfalz-Saarland verbreitet sich in den sozialen Medien das Gerücht, dass alle Eltern, die Kindergeld beziehen, ebenfalls einen Anspruch auf Kinderzuschlag in Höhe von 185 Euro hätten. Das ist allerdings den Angaben zufolge nicht richtig. 

Grundsätzlich gilt: Einen bedingungslosen Kinderzuschlag gibt es nicht. Der Kinderzuschlag ist eine zusätzliche finanzielle Unterstützung für Eltern, die zwar ihren eigenen Unterhalt bestreiten können, deren Einkommen aber nicht ausreicht, um den Unterhalt der Kinder zu sichern. Der Kinderzuschlag kann bis zu 185 Euro monatlich je Kind gezahlt werden. Dabei wird das Einkommen der Eltern individuell berücksichtigt. (dpa/tmn)

Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.