merken

Kamenz

Familie Hofeditz übernimmt die Post

Ein kleines Unternehmen aus dem Rödertal expandiert. Ab Dienstag ist es auch im Großröhrsdorfer Postgebäude.

Berit Hofeditz ist keine Unbekannte im Rödertal. Ganz neu eröffnete sie ihren Lotto-Tabak-Presseladen im Rödertalpark. Am Dienstag startet Berit Hofeditz mit dem Geschäft im Großröhrsdorfer Postamt.
Berit Hofeditz ist keine Unbekannte im Rödertal. Ganz neu eröffnete sie ihren Lotto-Tabak-Presseladen im Rödertalpark. Am Dienstag startet Berit Hofeditz mit dem Geschäft im Großröhrsdorfer Postamt. © Bernd Goldammer

Großröhrsdorf. Im Frühjahr feierte Ines Mager ihr 20-jähriges Jubiläum am Postschalter in der Großröhrsdorfer Filiale Johann-Sebastian-Bach-Straße 2. Jetzt zieht sie sich zurück. Die Ankündigung hatte für einigen Wirbel gesorgt. Wo solle man künftig seine Postangelegenheiten regeln? Aber Entwarnung: Die Filiale bleibt: „Für die Kunden ändert sich nichts. Es wird ein nahtloser Übergang“, versichert sie. Am 25. November wird Ines Mager schließen. Am 26. November übernimmt ein komplett neues Team.

Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint

Für Hautbedürfnisse gilt dasselbe wie für Beziehungen oder Arbeitssituationen: Die richtige Balance sorgt für langfristiges Wohlbefinden. Charlotte Meentzen hat schon damals verstanden, dass schöne Haut am erfolgreichsten zusammen mit dem Geist gepflegt wird.

Die Deutsche Post informierte jetzt auch über die Veränderung. Dort heißt es: „Die Deutsche Post richtet am 26. November eine neue Partner-Filiale ein. Die neue Partner-Filiale ersetzt zeitgleich den bisherigen Standort unter der gleichen Anschrift.“ Was so viel heißt wie: Es wechselt der Inhaber. Am Service ändere sich nichts. „In dieser Filiale können die Kunden Brief- und Paketmarken, Einschreibenmarken, Plusbriefe und Packset kaufen sowie verschiedene Dienstleistungen wie die Annahme von Brief-, Paket- und Expresssendungen, Auskünfte zu Produkten und Services, Portoermittlung usw. in Anspruch nehmen“, versichert die Post. Neuer Inhaber wird die Familie Hofeditz sein – keine Unbekannte in der Region. Die Radebergerin Berit Hofeditz führt bereits die Filiale im Großröhrsdorfer Ortsteil Bretnig am Klinkenplatz. Auch ihr Ehemann und der Sohn seien mit im Unternehmen.

Partner auch für weitere Dienstleistungen

Den ersten Laden habe sie 2016 in der Bierstadt Radeberg eröffnet. Inzwischen sind es acht – neben dem in Radeberg noch in Langebrück, Kamenz, Bretnig, Moritzburg und Arnsdorf, der Anfang des Jahres eröffnete und kommende Woche Großröhrsdorf im Postgebäude. Dazu kommt der neu eröffnete Laden im Rödertalpark und noch ein weiterer in Radeberg. Dort ist nicht die Deutsche Post der Partner, sondern es sind Hermes und Postmodern. Alle Läden haben das gleiche Geschäftsmodell. Es sind Lotto-, Presse- und Tabakshops kombiniert mit weiteren Dienstleistungen, Postdienstleistungen inklusive, aber noch deutlich mehr. Zum erweiterten Service im Postgebäude gehört die Annahme von Reinigungsaufträgen für Bekleidung, Nähservice, Schleifarbeiten und Schuhreparaturen. Geschenkartikel und Glückwunschkarten sollen das Angebot abrunden – eben alles, was zu einem Kiosk gehört.

Sie habe 20 Jahre im Sanitätshaus als Fachfrau gearbeitet, unter anderem Rollstühle repariert: „Ich hatte das Gefühl, dass es an der Zeit ist, etwas anderes zu machen.“ Sie habe die Chance gehabt in Radeberg, ein Geschäft zu übernehmen: „Die Frau ging in Rente.“ Ihr Mann habe sie ermutigt. Inzwischen expandiert das Geschäft offenbar schwunghaft – als Familienbetrieb. Der Gatte ist der Handwerker im Unternehmen, ist als Springer im Einsatz oder übernimmt Wege. Die abgegebenen Schuhe zum Beispiel müssen zur Reparatur bei einem Partner. Sie selbst sei auch täglich in einer Filiale im Einsatz, je nachdem, wo Bedarf ist. Dann kommen noch die organisatorischen Aufgaben, die Buchhaltung. Zwei Mitarbeiter suche sie noch für Großröhrsdorf, sagt Berit Hofeditz, denn bei Urlaub oder Krankheit könnte es eng werden. „Wer Interesse hat, kann sich also gern melden.“ Es wäre natürlich schön, wenn die Mitarbeiter in der Region wohnen. Die anderen Filialen seien abgedeckt. Am Dienstag startet die neue Filiale durch. Und auch im Rathaus ist man froh, dass jemand die Postangebote fortführt.

Die Partnerfiliale ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr; Samstag 9 bis 12 Uhr

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.