merken
Dresden

Sechs Tipps fürs Wochenende

Nix los im Lockdown? Nicht ganz. Wir haben Freizeit-Aktivitäten zusammengetragen, die tatsächlich möglich sind.

Der Schlosspark Weesenstein lädt zum Spaziergang - Eintritt muss man nicht bezahlen.
Der Schlosspark Weesenstein lädt zum Spaziergang - Eintritt muss man nicht bezahlen. ©  Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen

Offene Pfefferkuchenwerkstätten

© Archivfoto: Matthias Schuhmann

Der Pulsnitzer Pfefferkuchenmarkt findet dieses Jahr zwar nicht statt. Ganz auf Pfefferkuchen und deren Verkauf wollen die Pulsnitzer Pfefferküchler am ersten Novemberwochenende allerdings nicht verzichten. Die Pfefferküchler wollen ihre Geschäfte öffnen. Für Sonnabend sind offene Türen von 9 bis 18 Uhr geplant, für Sonntag von 11 bis 16 Uhr.

Den Überblick gibt´s HIER

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!


Offene Parks kostenlos nutzen

Die Orangerie im Bad Muskauer Pücklerpark.
Die Orangerie im Bad Muskauer Pücklerpark. ©  Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen

Die Museen der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsens bleiben bis Ende November geschlossen. Eine Ausnahme macht Sachsens Schlösserland nur für vier Schlossparks. Diese und sechs weitere Parks von Partnern laden bei kostenlosem Eintritt auch im November zum Spaziergang ein. Es sind im einzelnen:

Schlosspark Pillnitz

Schlosspark Weesenstein

Barockschloss Rammenau

Barockgarten Großsedlitz

Großer Garten Dresden

Schloss Wackerbarth

Innenhof des Dresdner Zwinger

Pückler-Park Bad Muskau

Park Bad Elster

Schlosspark Lichtenwalde

Den Überblick gibt´s HIER


Entdeckermarkt in Oskarshausen

© PR/Oskarshausen

Derzeit müssen die zahlreichen Spiel-, Freizeit- und Gastronomieangebote in der Familien-Entdeckerwelt geschlossen bleiben. Dennoch gibt es die Möglichkeit, am Samstag mal vorbeizuschauen und sich umzusehen. Im Sortiment befinden sich ausgefallene Dekoration, Hausgemachtes oder auch Spiele und witzige Geschenkideen. Besucher können vor Ort ihre bemalte Keramik abholen, Jahreskarten erstellen lassen, Gutscheine und Lichterhausen-Tickets erwerben oder auch einfach durch den Entdeckermarkt schlendern. Parkplätze vorhanden, Eintritt frei. 

geöffnet am Samstag von 10 bis 15 Uhr in Oskarshausen in Freital


Verleihung des 13. Dresdner Lyrikpreises

© PR/Veranstalter

Zur Förderung des gegenwärtigen poetischen Schaffens wird durch den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden alle zwei Jahre der Dresdner Lyrikpreis ausgelobt und vergeben. Im November 2020 wird der mit 5.000 Euro dotierte Preis zum dreizehnten Mal verliehen. Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens findet die Veranstaltung digital statt. Interessierte können eine Mail an [email protected] senden und erhalten Zugang zur Veranstaltung, die jedoch auch aufgezeichnet und im Nachgang abrufbar sein wird. Zusätzlich wird am 8. November der Publikumspreis vergeben. Bis zum 7. November 19 Uhr besteht die Möglichkeit, eine Stimme für eine*n der Finalist*innen zu vergeben. 

Die gelesenen Wettbewerbstexte und die Abstimmung finden Sie HIER


Stöbern in der SZ-Auktion

Traumhochzeit im Spiegelsaal von Rammenau?
Traumhochzeit im Spiegelsaal von Rammenau? © DDV-Mediengruppe

Eine Traumhochzeit im Barockschloss – sollte man in diesen Tagen so etwas planen? Andererseits, vielleicht ist es sogar die einzige Möglichkeit, dem tristesten November aller Zeiten zu entkommen. Da lassen sich auch noch ein Junggesellenabschied, Flitterwochen, das erste E-Auto für die junge Familie und der Umzug ins gemeinsame Heim mitdenken. Für all diese Pläne gibt es in der am Freitag gestarteten SZ- Weihnachtsauktion ein Angebot – ersteigerbar zu einem Preis, der zumindest zum Start um 70 Prozent unter dem Normalpreis liegt. Zum 15. Mal führt die Sächsische Zeitung die Auktion in diesem Jahr durch. Die Vielfalt der Angebote ist groß - stöbern lohnt. 

Auktion noch bis zum 15.11. unter www.sz-auktion.de


Medienfestival online

© PR/Veranstalter

Pünktlich am 9. November, 18 Uhr öffnen sich diesmal nicht die echten, sondern die virtuellen Tore für die alljährliche Medienfestivalwoche Dresden. Die Eröffnung wird in Form eines Livestreams über verschiedene Plattformen stattfinden. Die Links dazu findet man über die Homepage. Zeitgleich öffnet auch die Ausstellung der Nominierten des Deutschen Multimediapreises mb21. Einen ganzen Monat lang können dort online die Projekte des diesjährigen Wettbewerbs bestaunt werden. Auch die Ausstellung wird über einen Link abrufbar sein. Mit Hilfe des Jenaer Start-ups „Roooms“ sind Räume entstanden, in denen die 15 Projekte präsentiert werden. Dabei berichten Texte, Bilder und Videos von den eingereichten Arbeiten. Während der Festivalwoche gibt es vielePanels, Vorträge und interessante Workshops, zum Beispiel zum 3D-Druck, und es wird der aktuellen Frage nachgegangen: Was genau sind „Fake News“? Und: Wie beeinflussen uns soziale Netzwerke?

Medienfestival Dresden online vom 9. bis 15. November

Alle Infos HIER


Was findet statt und was nicht?

Weihnachten 2020: Erfolgreiche Events zur Adventszeit haben ihre Vorbereitungen gestoppt. Aber nicht alle. Im Augusto-Veranstaltungskalender erfahren Sie zeitnah, welche Weihnachts-Klassiker in Sachsen stattfinden und welche nicht.

Mehr zum Thema Dresden