merken
Familie und Kinder

Hohe Erwartungen

Mit Kakao, Kuchen und Topfschlagen allein lassen sich Kindergeburtstage heute kaum noch bestreiten. Gefragt sind Abwechslung und originelle Ideen.

Egal, wo und wie gefeiert wird: Witzige Spielideen kommen immer gut an.
Egal, wo und wie gefeiert wird: Witzige Spielideen kommen immer gut an. © Foto: Adobe Stock

Topfschlagen, Eierlaufen und Blinde Kuh: Das kennen viele nur noch vom Hörensagen. Wer heute Kindergeburtstag feiert, kommt mit solch einfachen Spielen meist nicht mehr aus. Schließlich haben Freunde und Klassenkameraden die Messlatte oft ziemlich hoch gelegt, und wer da nicht nachstehen möchte, muss originelle Ideen haben.
Und natürlich steigen die Erwartungen auch mit zunehmendem Alter der Kinder. Im besten Fall haben sie selbst realistische Wünsche und Ideen für ihren „Ehrentag“ und beteiligen sich an der Vorbereitung.

Ganz in der Hand von Profis

Am einfachsten für die Gastgeber ist es, die gesamte Planung in professionelle Hände zu legen: Auf Indoor-Spielplätzen, in Kletterhallen oder an Bowlingbahnen können oft komplette Geburtstagsfeiern gebucht werden. Dann darf die kleine Gesellschaft nicht nur sporteln und toben, sondern wird von geschultem Personal betreut und zu kleinen Wettbewerben animiert. Selbst die Verpflegung stellt auf Wunsch der Veranstalter bereit. Die Bequemlichkeit müssen sich die Eltern allerdings leisten wollen: Selbst bei kleineren Runden kommt schnell eine dreistellige Summe zusammen.
Bewährt hat sich auch eine Mischung aus selbst und professionell organisierten Komponenten: So kann man vor und/oder nach dem „Event“ zu Hause essen und den Kindern Zeit zum freien Spielen geben. Der Besuch der Freizeiteinrichtung kann dann etwas kürzer ausfallen und schlägt finanziell nicht so stark zu Buche.
In der wärmeren Jahreszeit lassen sich Sommerrodelbahn, Freilichttheater oder Naturführung wunderbar mit einem selbst vorbereiteten Picknick verbinden. Dafür kann man sich von jedem Gast einen kleinen Beitrag wünschen.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Planung in eigener Regie

Auch wer ganz in eigener Regie feiern will, ist mit einem „Ausflug“ vor oder nach dem Essen gut beraten. Denn damit verhindert man Langeweile ebenso wie allzu genervte Nachbarn – und verschafft manch kleinem Gast sogar noch eine neue Erfahrung.
Bei Kindern sehr beliebt sind Schatzsuchen und Schnitzeljagden, die auch in der kühleren Jahreszeit funktionieren. Wer „im Team“ Karten studiert, nach Hinweisen fahndet und Rätselaufgaben löst, wird mit einem gemeinsamen Erfolgserlebnis belohnt, das lange in Erinnerung bleibt.
Weil selbst im Sommer das Wetter nicht immer mitspielt, sollten Gastgeber auch einen „Plan B“ in petto haben. Und wer das Regenrisiko gar nicht erst eingehen möchte, setzt vielleicht auf eine Mottoparty mit entsprechender Kostümierung und Indoor-Spielen. Das Online-Angebot an Ideen und passendem Zubehör ist riesengroß.

Mehr zum Thema Familie und Kinder