merken
Dresden

Acht Tipps fürs Wochenende

Letzte Mai-Tage - erste Bühnen werden bespielt. Hier sind unsere Freizeit-Vorschläge für Familien mit Kindern.

Im Lößnitzgrund ist Winnetou zu erleben.
Im Lößnitzgrund ist Winnetou zu erleben. © Landesbühnen Sachsen GmbH

Bühne im Dresdner Zoo

© PR/Veranstalter

Die Bühne am Elefantenhaus des Dresdner Zoos wird ab sofort bis Mitte Juli bespielt. Diesmal: Kannmansutra? In dieser musikalischen Comedy-Show wird durch Kreativität und Spontanität Humor für jede Altersgruppe neu erfunden. Die NotenDealer geben lebensbejahende Tipps wie "Heirate nie 'ne hübsche Frau!" oder raten „Nicht schon wieder an die Ostsee“.

am Freitag und Samstag um 19.30 Uhr im Dresdner Zoo

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

KannMannSutra? im Augusto-Veranstaltungskalender


Babykonzert mit Mozart

© PR/Veranstalter

Sie sind wieder da - die Babykonzerte in Dresden. Der kleine Mozart begibt sich diesmal in die märchenhafte Welt eines Musikgartens und findet einen Schatz aus Melodien. Von den allerersten Melodien bis zu seinem Spätwerk, werden bekannte und weniger bekannte Werke musiziert. Einlass zu den Konzerten nur mit tagesaktuellem negativem Corona Test (24h). Selbsttests sind nicht gestattet. Kinder bis 14 Jahren sind davon ausgeschlossen.

am Sonntag um 9 Uhr in der Johannstadthalle Dresden

Babykonzert im Augusto-Veranstaltungskalender


Winnetou im Lößnitzgrund

© Landesbühnen Sachsen GmbH

In Radebeul entwarf Karl May eine seiner berühmtesten Romanfiguren: Winnetou.
Nun kehrt der Held an den Ort seiner Entstehung zurück! Für die Vorstellungen im Lößnitzgrund greifen die Landesbühnen Sachsen auf die Inszenierung zurück, die für die Felsenbühne Rathen entstand. Sie wird den räumlichen Gegebenheiten angepasst und auch für alle, die die Aufführung im Elbsandsteingebirge schon gesehen haben, Überraschungen und Neues bereithalten. Effektvolle Kämpfe, Stunts und artistische Einlagen verleihen der Aufführung einen besonderen Reiz.

am Samstag um 19.30 Uhr im Lößnitzgrund Radebeul

Winnetou im Augusto-Veranstaltungskalender


Familienvorstellung mit Feuerwehr

© tjg/PR

Bei der Feuerwehr wird frischer Kaffee gekocht: Das Dresdner Kinder- und Jugendtheater "tjg" startete als eine der ersten Bühnen den Spielbetrieb. Los geht es mit einer Familienvorstellung der Inszenierung "Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt" in einer Fassung von Ania Michaelis und Jule Kracht - eine Mischung aus Schauspiel und Puppentheater.

empfohlen für Kinder ab 4 Jahren, am Samstag um 16 Uhr im tjg Dresden

Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt


Führungen durch die Semperoper

© PR

Nach etlichen Monaten der pandemiebedingten Schließung können in der Semperoper wieder die prunkvollen Räumlichkeiten und der beeindruckende Zuschauersaal bestaunt werden. Nötig sind der Kauf eines Zeittickets samt Hinterlegung der Kontaktdaten sowie die Vorlage eines tagesaktuellen COVID-19-Negativ-Test bzw. eines Nachweises über eine vollständige Impfung/Genesung. Das Tragen einer medizinischen Maske oder FFP2-Maske sowie die Einhaltung des Mindestabstandes sind nötig.

Tickets gibt es telefonisch über die Servicehotline 0351/3207360 täglich von 9 bis 18 Uhr

oder online hier


Tanz vor der Robotron-Kantine

© Landesbühnen Sachsen/Sylvio Dittrich

„BEETHOVEN TODAY ACTIONS" heißt ein Projekt von Wagner Moreira in Zusammenarbeit mit den Tänzerinnen und Tänzern der Landesbühnen Sachsen. Dabei gestaltet Wagner Moreira gemeinsam mit den Tänzer*innen der Tanzcompagnie exklusive Tanzperformances in physischen und virtuellen Räumen. An außergewöhnlichen oder unkonventionellen Orten wie Bahnhöfen, Brücken, Wohnzimmer, Gärten, Kirchen, Straßenbahnen und im Internet. Diesmal ist die Aufführung vor der Robotronkantine zu erleben. Mit Musik von Ludwig van Beethoven agieren die Tänzer*innen als Solist*innen oder im Duett mit Tanzminiaturen voller Poesie, Gelassenheit und Spontaneität.

am Samstag von 11 bis 12 Uhr vor der Robotronkantine Dresden

www.landesbuehnen-sachsen.de


Sven Plöger bei den Dresdner Reden

© PR/Veranstalter

Seit mehr als 25 Jahren sind die Dresdner Reden eine Institution. Über hundert Prominente waren zu Gast. Das Staatsschauspiel Dresden und die Sächsische Zeitung organisieren auch den Jahrgang 2021 - ein Stück Normalität trotz Corona. Auch der zweite Auftritt dieses Jahres muss noch vor leeren Zuschauerreihen stattfinden - ist aber im Livestream zu erleben. Sven Plöger, der bekannteste Wettermoderator der ARD, kann komplexe Zusammenhänge leicht begreifbar machen. In seiner Rede geht es um Klimawandel und erneuerbare Energien, um Widersprüche und Wirklichkeit. Die Tickets kosten 7 Euro, für SZ-Card-Inhaber 5 Euro.

am Sonntags ab 11 Uhr für 24 Stunden abrufbar

Hier gibt es Tickets


Spaziergang der Woche

Beim Spaziergang der Woche kommen wir diesmal auch an der Bismarcksäule vorbei.
Beim Spaziergang der Woche kommen wir diesmal auch an der Bismarcksäule vorbei. © Susann Schröder

Weiterführende Artikel

Sächsische Schweiz: Was am Wochenende geht

Sächsische Schweiz: Was am Wochenende geht

Raus an die frische Luft, ab in die Natur. Aber auch sonst ist schon wieder einiges mehr möglich. Was es zu beachten gibt.

"Kulturinsel Einsiedel" öffnet ihre Pforten

"Kulturinsel Einsiedel" öffnet ihre Pforten

Der Freizeitpark in Zentendorf profitiert von den gesunkenen Inzidenzwerten. Es gibt auch ein paar Überraschungen ab Montag.

Auch wenn die ersten Freizeiteinrichtungen öffnen - Spaziergänge tun gut und lassen sich ganz prima mit ein wenig Kultur verbinden. Diesmal geht es zu Orten der Wissenschaft in Dresden. Renommierte Institute und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen haben sich hier angesiedelt, die TU Dresden ist seit 2012 Exzellenzuniversität und Museen wie das Deutsche Hygiene-Museum ziehen Besucher aus Nah und Fern an. Kommen Sie mit!

Hier geht´s zum Spaziergang


Mehr zum Thema Dresden