merken
Dresden

Fünf Tipps fürs zweite Adventswochenende

Die Pandemie verlangt viel Verzicht - trotzdem wollen wir wenigstens ein paar Vorschläge für die Freizeit machen.

Unser Spaziergang der Woche führt zu den Villen am Blauen Wunder.
Unser Spaziergang der Woche führt zu den Villen am Blauen Wunder. © René Meinig/Archiv

Entdecker-Spaziergang für Dresdner

© René Meinig/Archiv

Nachdem der letzte „Spaziergang der Woche“ auf den Spuren von August dem Starken durch die Altstadt führte, soll es diese Woche in eine Ecke von Dresden gehen, in der man Touristen und Ortsunkundige eher weniger antrifft. Wir sind in Blasewitz und Loschwitz unterwegs - entlang der Gründerzeitvillen rund ums Blaue Wunder.

Hier geht´s zum Spaziergang

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!


Spielspaß in Familie

©  Pixabay (Symbolfoto)

Ob kreativ, sportlich oder klassisch - wir haben Vorschläge gegen die Langeweile. Dafür haben wir 16 kreative Spiel-Ideen zusammengestellt. Ob alleine, gemeinsam mit den Geschwistern oder als ganze Familie, hier ist sicher für jeden was dabei.

Hier geht´s zu 16 Ideen für Spielspaß in Familie


Bahnfahren mit Dampf

© Soeg Zittau

Weißeritztalbahn, Lößnitzdackel und jetzt auch das Boahnl ins Zittauer Gebirge sind wieder planmäßig unterwegs. Da die Bahnen als Teil des öffentlichen Nahverkehrs nicht als Freizeitvergnügen eingestuft sind, dürfen sie auch in der Zeit der Corona-Beschränkungen fahren. In den Wagen und auf den Bahnhöfen ist laut Corona-Schutz-Verordnung das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht.

am Samstag und Sonntag nach Fahrplan


Weihnachtskrimi bei Augusto-TV

Blick ans Set beim Dreh des SZ-Weihnachtskrimis
Blick ans Set beim Dreh des SZ-Weihnachtskrimis © Gunnar Baumann

Man nehme einen Privatdetektiv aus dem Schwäbischen, seine sächselnde Sekretärin, einen Dresdner Stollenbäckermeister und einen undurchsichtigen Maskenmann, mische alles gut durch und teile es in 24 gut verdaubare Portionen – und fertig ist der Weihnachtskrimi für die Adventszeit 2020. Jeden Tag bis zum 24. Dezember werden Sie auf Augusto-TV eine neue Folge dieser Geschichte vorgelesen bekommen. Bis zum großen Finale, in dem das Rätselraten um den falschen Dresdner Weihnachtsstollen ein überraschendes Ende findet…

Hier geht´s zu Augusto-TV


Altenberger Rodel-Weltcup als Livestream

© PR/Veranstalter

An der Eisrinne stehen und die hinabsausenden Schlitten beobachten - das geht dieses Jahr nicht. Ein bisschen Weltcup-Feeling lässt sich trotzdem aufschnappen - beim Livetream im Internet. Das ist das Programm fürs Wochenende:

Doppelsitzer: Wer hat den besten Start und zwei stabile und schnelle Läufe? Kommen die amtierenden Weltmeister Eggert/Benecken gut in Fahrt, durch Kurve neun und ohne "Welle" durch den Kreisel? Am Samstagvormittag wissen wir mehr.

Damen: Julia Taubitz vom WSC Oberwiesenthal will als momentan Weltcup-Erste wieder ganz hoch aufs Treppchen - zu verfolge am Samstagnachmittag.

Herren: Dem mehrmaligen Olympiasieger Felix Loch liegt die Bahn in Altenberg. Kann er seine Konkurrenz aus Deutschland, Italien, Russland und Kanada wieder beherrschen? Der kleinste Fehler wird bestraft, wenn die Herren am Sonntagvormittag durch den ENSO-Eiskanal fliegen.

Team-Staffel: Den Abschluss am Sonntagnachmittag bildet der Team-Staffel Weltcup. Bei diesem hochspannenden Wettkampf geht es um Reaktionsvermögen und Fahrkunst.

Hier geht´s zum Livestream


Zusatztipp: Besuch bei Betroffenen im zweiten Lockdown

Wenn Sie nach aktuellem Lesestoff für eine freie halbe Stunde zwischendurch suchen, werden Sie hier fündig: Augusto hat im ersten Lockdown Gespräche mit 35 Veranstaltern und Künstlern geführt. Heute beantworten sie erneut die Fragen nach dem Umgang mit dem Stillstand im Kulturbetrieb – und natürlich nach der Zukunft. 14 Künstler und Veranstalter sind hier inzwischen online - von Carte Blanche, Chemiefabrik und Friedrichstatt Palast bis Theater Bautzen, Arena Riesa und Kulturfabrik Hoyerswerda.

Hier geht´s zu den Interviews

Mehr zum Thema Dresden