merken
Dresden

15 Tipps fürs Wochenende

Weinverkostung, Fischereifest, Landschaft im Wandel - wir helfen bei der Freizeitplanung und haben Tipps für das Wochenende zusammengestellt.

Auf der Festung Königstein kann man in Spielwelten ganz ohne Elektronik eintauchen. Hier braucht es eine ruhige Hand, keinen nervösen Daddel-Daumen.
Auf der Festung Königstein kann man in Spielwelten ganz ohne Elektronik eintauchen. Hier braucht es eine ruhige Hand, keinen nervösen Daddel-Daumen. ©  PR/Veranstalter

Piano und Weinverkostung im Zittauer Theater

© Pawel Sosnowski/PR

Die Besucher genießen bei Livemusik von Pianist Holger Miersch eine Verkostung erlesener Weine mit kulinarischen Köstlichkeiten in vier Gängen.

am Freitag ab 19.30 Uhr im Gerhart-Hauptmann-Theater Zittau, Karten gibt es an der Abendkasse

Anzeige
Intelligente Chips lenken die City
Intelligente Chips lenken die City

Ein in Dresden und Manchester entwickelter Chip ahmt das menschliche Gehirn nach – und macht neues Stadtleben möglich.

Piano und Weinverkostung im Augusto-Veranstaltungskalender


Sekt and the City in Weinböhla

© PR

Mit ihrem vierten und finalen Programm ziehen die drei Frauen mit Mumm von „Sekt and the City“ das Tempo noch einmal an und drehen ihre gemeinsame Letzte Runde! 50 ist das neue 30 - frau ist so jung, wie sie sich fühlt! Aber sag das mal der Schwerkraft. Eine umwerfende Comedy-Revue mit prickelnden Kostümschlachten, stimmgewaltigen Liedern, mitreißenden Tanzeinlagen — und natürlich knallenden Sektkorken! Die Frauen mit Mumm sagen zum Abschied: „ratzfatzrubbeldiekatz – miau“...

am Freitag ab 20 Uhr im Zentralgasthof Weinböhla

Sekt and the City im Augusto-Veranstaltungskalender


B/Y Organism in der Tonne

© PR

Gerade erst 20-jährig, ist Daniel Bulatkin bereits einer der führenden Instrumentalisten des aktuellen Jazzszene in Tschechien und erhielt mehrere wichtige Preise. Trotz seiner Jugend leitet er eine internationale Band, der die Größen Tineke Postma und Justin Faulkner angehören und tourt aktiv mit weltberühmten Spielern wie Ulf Wakenius, Per Mathisen und Gergo Borlai. Mit dem Crossover-Gitarristen gründete Bulatkin die Band B/Y ORGANISM, die international große Aufmerksamkeit erhält. Zu den packenden Rhythmen von gleich zwei Schlagzeugern wechselt Bulatkin hier zwischen Piano und Orgel und Yakovlev spielt neben der Gitarre noch die Balalaika und das exotische Blasinstrument Duduk. Es entsteht eine ebenso packende wie melodische Fusionmusik, die inspiriert ist von Weltmusik, Americana, Ambient, Blues- und Jazztraditionen, aber auch den gefühlvollen Einsatz von Electronics nicht scheut und immer auf der Höhe der Zeit steht.

am Freitag um 20 Uhr im Jazzclub Tonne in Dresden

B/Y Organism im Augusto-Veranstaltungskalender


28. Fischerfest am Gondelteich in Jonsdorf

© PR/Gondelfahrt

Zum 28. Mal lädt die Jonsdorfer Ausflugsgaststätte „Gondelfahrt“ an diesem Wochenende zum Fischerfest am Gondelteich. Am Samstag ab 10 Uhr findet das traditionelle Schauabfischen statt. Samstag und Sonntag wird Frischfisch und Räucherware verkauft, dazu gibt es Fischsuppe und Leckeres vom Grill. Für gute Stimmung sorgt am Samstag DJ Ralf und am Sonntag Erhard Gellrich.

am Sonnabend und Sonntag ab 10 Uhr am Gondelteich in Jonsdorf, Eintritt frei

Fischereifest im Augusto-Veranstaltungskalender


Lautenmusik in Bautzen

©  PR/Veranstalter

The Schoole of Night wurde 2005 gegründet und ist eine Gruppe von Musikern, die sich auf das große Repertoire des englischen Lautenliedes konzentriert. In dem Programm „De Mysterio Magno“ singt Maria Skiba den Sopran, Stefan Dedek spielt Posaune und Frank Pschichholz tritt mit E-Gitarre und Laute auf. Es werden Klänge und Melodien von Hildegard von Bingen, Jacob Böhme und Angelus Silesius zu hören sein.

am Sonnabend um 19.30 Uhr in der Maria-und-Martha-Kirche Bautzen

The Schoole of Night im Augusto-Veranstaltungskalender


Spielen wie vor 100 Jahren auf der Festung Königstein

©  PR/Veranstalter

Früher versahen Soldaten ihren Militärdienst auf dem Königstein und lebten hier mit ihren Familien. Wollt Ihr wissen, was die Festungskinder vor 100 Jahren spielten? Entdeckt alte Spiele wie Adlerschießen, Sackhüpfen, Tauziehen und so weiter.

am Sonnabend von 12 bis 16 Uhr und während der Herbstferien jeden Mittwoch und Sonnabend ab 12 Uhr auf der Festung Königstein. Treffpunkt: Rasenfläche gegenüber dem Neuen Zeughaus (Nordseite, Richtung Festungsmauer). Mitmachen ist im Festungs-Eintrittspreis enthalten.

Spielen wie vor 100 Jahren im Augusto-Veranstaltungskalender


Vernissage: Landscapes. Signs of Change in den Technischen Sammlungen

© Olaf Otto Becker/PR

Seit mehr als 30 Jahren fotografiert Olaf Otto Becker Landschaften. Dafür hat er zahlreiche Expeditionen unternommen, häufig allein, unter teilweise extremen Witterungsbedingungen im Bereich der Arktis. „Reading the Landscape“, der Titel einer seiner Bildserien, kann als Motto für seine Arbeit stehen: Das „Lesen der Landschaft“, die visuelle Erforschung, steht im Zentrum. Becker würdigt in seinen detailreichen Fotografien die Erhabenheit und Schönheit seiner Motive. Als Künstler und Augenzeuge dokumentiert er zugleich einen globalen Prozess, den Klimawandel. In seinen Langzeitstudien werden die Anzeichen der bedrohlichen Erderwärmung deutlich sichtbar.

am Sonnabend von 18 bis 21 Uhr in den Technische Sammlungen Dresden, Eintritt frei.
Um Anmeldung wird gebeten

Signs of Change im Augusto-Veranstaltunskalender


Lamarotte Dixie-Band in Coswig

© PR

Die Jazzband Lamarotte aus Holland ist seit 20 Jahren Publikumsliebling beim Dixielandfestival in Dresden. Lamarotte entwickelte in den vergangenen Jahren ihren eigenen Stil und einen unverwechselbaren Sound. Das Repertoire besteht aus einer Mischung von Dixieland und Old Style Jazz. Das Konzert musste vom 17. Oktober 2020 und 19. März 2021 schon zweimal verlegt werden. Jetzt kann es stattfinden!

am Sonnabend um 20 Uhr in der Börse Coswig

Lamarotte-Konzert im Augusto-Veranstaltungskalender


Flamenco-Gitarre in Sebnitz

© PR

Variationen der Welt ... Welt der Variationen: Alexander Kens spielt auf der Konzert- und Flamenco-Gitarre Werke von Vincenzo Galilei, Silvius Leopold Weiss, Francisco Tárrega, Sabicas, Yuquijiro Yocoh und eigene Kompositionen. Als Nach­fahre deutscher Emi­gran­ten aus dem 18. Jahr­hun­dert wurde Alexander Kens 1970 in der Ukra­ine gebo­ren. 1994 folgt die Heim­kehr nach Deutsch­land/Berlin zu den his­to­ri­schen Wur­zeln. Seitdem ent­wickelt er sich musi­ka­lisch weiter, entdeckt für sich Django Reinhardts Gypsy/Manouche Swing, spielt in ver­schie­de­nen Forma­tio­nen und eignet sich viele neue Musik­rich­tun­gen an.

am Sonntag um 17 Uhr in der Stadtkirche in Sebnitz, Eintritt frei

Flamenco-Konzert im Augusto-Veranstaltungskalender


6 Kurztipps für Kurztrips

Tiarella Hybrid in Hellerau

Die stimmstarke Performerin Magdalena Weniger und der Musiker Jarii van Gohl begeben sich in einer vielschichtigen Performance mit Livearrangements auf eine Expedition in die Pflanzenwelt. Wachsen, umgetopft werden, anpassen, gedeihen oder eingehen. Sozialisationsprozesse werden mit botanischen Wachstumszyklen abgeglichen, Wissenschaft findet einen surrealen Übertrag in Bewegungen in Raum und Zeit. „Wer wüsste ohne Pflanzen schon, dass alles eine Wurzel hat?“.

am Freitag und Sonnabend jeweils um 18 Uhr in Hellerau - Europäisches Zentrum der Künste in Dresden

Tiarella Hybrid im Augusto-Veranstaltungskalender


Über böhmische Heimat(en) in Bad Schandau

Lesung und Gespräch mit Wolftraud de Concini und Vratislav Manák. Pilsen verbindet zwei Schreibende, die die Rückkehr zum Ort der Kindheit thematisieren: die in Trautenau/Trutnov geborene deutsch-italienische Autorin und Fotografin Wolftraud de Concini, ehemalige Pilsener Stadtschreiberin, die sich in Büchern und Filmen auf Spurensuche in ihre böhmische Herkunftsregion begibt, und den tschechischen Schriftsteller Vratislav Manák, der in seinem Buch „Heute scheint es, als wäre nichts geschehen“ den Pilsener Aufstand von 1953 durch den Rückblick seines Protagonisten auf dessen Jugend schildert. Redakteurin Renate Zöller spricht mit ihnen über ihren Begriff von Heimat, dem sie sich auch in ihrer eigenen Arbeit widmet.

am Sonnabend um 17 Uhr im Parkhotel Bad Schandau

Heimaten in Böhmen im Augusto-Veranstaltungskalender


Tangokonzert in der Johannstadthalle

Begleiten Sie uns auf eine musikalische Reise durch über 100 Jahre Tango. Sie werden selber feststellen, der Tangoschritt ist gar nicht so schwer wie manche sagen. Wer sich in das Tango-Milieu begibt wird dies selbst am eigenen Leib erfahren, gefangen von der Musik des Gran Orquesta de Tango Carambolage. Die derzeit wohl einmalige Besetzung mit 10 Bandoneons, 10 Violinen, Klavier, Kontrabass, Tuba, Gitarre und Gesang lässt erahnen, wie energievoll der Tango in seiner Blütezeit in Buenos Aires geklungen haben muss. Und zuvor gibt es wieder eine Stunde kostenlose Tango-Tanz-Einführung! Ob Anfänger, regelmäßiger Hobbytänzer oder Profi: jeder ist herzlich willkommen zur argentinischen Nationalmusik das Tanzbein zu schwingen.

am Sonnabend um 19 Uhr in der Johannstadthalle Dresden

Gran Orquesta de Tango Carambolage im Augusto-Veranstaltungskalender


Vivaldi versus Piazolla

Das Ensemble "Tango Misterio" aus Görlitz hat zum Beginn der diesjährigen Spielzeit ein neues Programm erarbeitet. In „Jahreszeiten! Vivaldi versus Piazzolla“ werden die Meisterwerke zweier berühmter, aber recht unterschiedlicher Komponisten in sehr interessanter Weise gegenübergestellt.

am Sonnabend um 18 Uhr in der Frauenkirche in Görlitz und
am Sonntag um 17 Uhr in der Johanneskirche Zittau

Vivaldi versus Piazzolla im Augusto-Veranstaltungskalender


Rendezvous am Klavier in der Blauen Kugel

Wie wär's mal wieder mit Aufatmen? Sich frei fühlen? Von Angst, von Schuld, ja vom eigenen Fußabdruck. Davon träumen auch Mandy Partzsch und Jens Wagner.
Mit einem Grinsen im Mundwinkel betrachten sie die absonderlichen Blüten unserer Zeit. Sie rechnen ab mit der Angst, mit dem Fernsehprogramm und staunen über die immense Macht der Gedanken. Ausgerüstet mit 100 % eigenen Texten und Kompositionen leisten sich die Schauspielerin und der Jazzpianist eine eigene Meinung abseits des Hauptstromes. Sie vertrauen ihrer Intuition und dem gesunden Menschenverstand, verbunden mit einer großen Portion Liebe und Humor.

am Sonntag um 17 Uhr in der Blauen Kugel in Cunewalde
Ersatztermin für 13.12.2020 und 20.06.2021

"Entspannt euch" im Augusto-Veranstaltungskalender


Semper Soiree: Assimilationen

Lieder von Fanny und Felix Mendelssohn Bartholdy, Gustav Mahler, Alexander von Zemlinsky, Georg Kreisler und anderen. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Umanut weChaim/Kunst und Leben" anlässlich 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland.

am Sonntag um 20 Uhr in der Semperoper Dresden

Soiree Assimilationen im Augusto-Veranstaltungskalender


Lust auf noch mehr Veranstaltungstipps?

Im Augusto-Veranstaltungskalender gibt es für das Wochenende viele weitere Veranstaltungen in Dresden und Umgebung - egal ob auf der Bühne, im Konzertsaal, in der Party-Location oder an anderen interessanten Orten. Hier finden Sie auch weitere Informationen zu den obigen Veranstaltungen inklusive einer Verlinkung auf Google Maps.

Mehr zum Thema Dresden