merken

Bautzen

Familienrat fordert mehr Verkehrssicherheit

Bautzener Eltern wünschen sich bessere Bedingungen für Kinder, die zu Fuß oder per Rad in der Stadt unterwegs sind. Das Ordnungsamt reagiert. 

Sichere Schulwege sind Eltern besonders wichtig. In Bautzen gab es dazu jetzt eine Umfrage.
Sichere Schulwege sind Eltern besonders wichtig. In Bautzen gab es dazu jetzt eine Umfrage. © Symbolfoto: Steffen Unger

Bautzen. Mehr Sicherheit im Straßenverkehr vor allem für Kinder auf den Schulwegen fordert der Bautzener Stadtfamilienrat. Vorsitzende Kristin Brückner hat jetzt eine Liste mit Hinweisen an Bautzens Baubürgermeisterin Juliane Naumann übergeben.

Das ist das Ergebnis einer Befragung, welche der Stadtfamilienrat unter anderem zum Tag der Vereine am 1. Juni durchgeführt hat. Dabei seien mehr als 30 Punkte genannt worden, an denen Bedarf besteht, etwas zu verbessern. Der Stadtfamilienrat nennt als Beispiel unzureichende Überquerungsmöglichkeiten im Bereich Stadtwall/Krankenhaus und am Sorbischen Schulzentrum. Außerdem entstünden oft gefährliche Situationen durch parkende Autos, die die Sicht versperren, und Autofahrer, die den Vorrang von Fußgängern und Radfahrern nicht beachten.

Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Zusammen mit dem Ordnungsamt und der Kreisverkehrswacht plant der Stadtfamilienrat Aktionen, um an kritischen Stellen Verkehrsteilnehmer zu sensibilisieren. Noch im September soll eine Aktionswoche stattfinden, um besonders vor Schulen auf die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzungen hinzuweisen. (SZ)