merken

Bischofswerda

Faschingsklubs stehen in den Startlöchern

Am Montag beginnt wieder die „fünfte Jahreszeit“. Doch nicht überall herrscht ausgelassene Stimmung zum Saisonstart.

Funkentanz auf dem Bischofswerdaer Markt – so könnte es auch am Montag wieder aussehen.
Funkentanz auf dem Bischofswerdaer Markt – so könnte es auch am Montag wieder aussehen. © Steffen Unger

Bischofswerda. Elfter Elfter, 11.11 Uhr – am Montag ist es wieder so weit, die Karnevalszeit wird offiziell eröffnet. Unter anderem in Bischofswerda, Demitz-Thumitz und Steinigtwolmsdorf geben die Rathauschefs die Schlüssel ab. Anders als in den vergangenen Jahren findet in Bischofswerda in diesem Jahr keine weitere Veranstaltung statt. Grund: Es fehlt ein geeigneter Raum. Trotzdem lassen sich die Narren die Stimmung nicht vermiesen. Ein Überblick.

Shopping-Vielfalt mitten in Dresden

Die Altmarkt-Galerie Dresden bietet mit seinen rund 200 Shops vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen

Bischofswerda: Schlüsselübergabe auf dem Altmarkt

Funkentänze, Schlüsselübergabe, vielleicht auch ein paar kesse Worte – darauf darf man in Bischofswerda gespannt sein. Der Faschingsauftakt findet traditionell auf dem Altmarkt statt. Abendveranstaltungen plant der Bischofswerdaer Karnevalclub (BKC) fürs neue Jahr. Wo gefeiert wird, steht noch nicht fest. Eine Hoffnung der Karnevalisten liegt auf dem ehemaligen Kino – vorausgesetzt, Veranstaltungen mit einigen hundert Besuchern können dort baulich genehmigt werden. Sicher ist das wohl noch nicht. Auch der Gedanke, eine Sporthalle zu nutzen, wurde geprüft und wieder verworfen. Grund: zu aufwendig. Denn nach jeder Veranstaltung müsste die Deko abgebaut werden, weil die Halle unter der Woche für den Schul- und Vereinssport gebraucht wird. „Wir sind natürlich alle traurig über diese Situation, denn alle Gruppen üben und trainieren das ganze Jahr und wollen sich dem Publikum zeigen“, heißt es in einer Mitteilung des BKC. In den vergangenen Monaten zeigten Vereinsmitglieder ihr Können auf Familienfeiern. „Wir geben nicht auf“, versichern Bischofswerdas Karnevalisten. Sie stellen die Saison 2019/20 unter das Motto Kinderfernsehen – vom Sandmann bis zu Asterix.

Demitz-Thumitz: Party vor der Grundschule

Der Ruf „Schwarzwasser – Ahoi“ wird am Montag über dem Platz vor der Demitzer Grundschule zu hören sein. Ab 10.30 Uhr werden Imbiss und Getränke angeboten, 11.11 Uhr gibt es dann die Schlüsselübergabe der Bürgermeisterin an die Faschingsfreunde. Anschließend verkünden die Demitzer ihr diesjähriges Faschingsmotto. Die Funken zeigen Tänze.

Der KCD feiert auch in diesem Jahr wieder im Landgasthof Buckan in Medewitz. Vom 1. Februar bis zum 1. März 2020 sind elf Veranstaltungen geplant, darunter am 8. Februar der Kinder- und zwei Tage später der Seniorenfasching. Es wird drei karnevalistische Frühschoppen geben. Bereits ausverkauft sind die Premierenveranstaltung sowie der Weiberfasching am 20. Februar.

www.karnevalsclub-demitz.de

Steinigtwolmsdorf: Testaufgabe vor dem Gemeindeamt

Was haben sich die Karnevalisten vom Birkgut-Verein Steinigtwolmsdorf nicht schon alles einfallen lassen, um ihren Bürgermeister zum Faschingsbeginn mal richtig zu ärgern. In einem Jahr musste er einen rohen Fisch verspeisen. Man darf gespannt sein, welche Aufgabe in diesem Jahr wartet. Die Schlüsselübergabe findet vor dem Gemeindeamt statt.

Die Abendveranstaltungen sind dann fürs kommende Jahr geplant. Die Steinigtwolmsdorfer gehören zu den wenigen in der Region, die es am Rosenmontag noch so richtig krachen lassen. Faschingsfreunde gibt es auch in Weifa. Der dortige Heimat- und Kulturverein richtet jedes Jahr den Weiber- und Kinderfasching aus. Gefeiert wird im ehemaligen Erbgericht, jetzt Dorfgemeinschaftszentrum. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.