merken

Kamenz

Fast 1.500 Asylbewerber im Kreis Bautzen

Die allermeisten von ihnen leben in den großen Heimen. Nur 359 sind dezentral untergebracht.

© Symbolfoto: dpa/

Kamenz/Bautzen. Im Landkreis Bautzen leben derzeit 1.472 Asylbewerber. Die überwiegende Mehrheit von ihnen – 1.113 Männer, Frauen und Kinder – leben in den zentralen Unterkünften in Bautzen, Kamenz, Hoyerswerda und Wehrsdorf, teilte das Landratsamt mit. 359 Asylsuchende sind dezentral in Wohnungen untergebracht, darunter 82 in Kamenz. Darunter sind mehrere Familien. Darüber hinaus bringt der Landkreis 78 Menschen entweder in Heimen oder in Wohnungen unter, deren Asylantrag anerkannt wurde, die aber noch keine eigene Wohnung haben. Die Zahl der Asylsuchenden sinkt seit mehreren Jahren. 2015 waren es im Landkreis Bautzen knapp 2 500 Menschen.

Der Landkreis ist darüber hinaus für 85 Minderjährige verantwortlich, die allein nach Deutschland kamen. Die größte Gruppe mit 33 sind Flüchtlinge aus Afghanistan, gefolgt von Syrern (13). Sie werden bis zum 18. Lebensjahr in Einrichtungen der Jugendhilfe betreut. (SZ)

Anzeige
Lust auf neue Kunden?

Wie Sie mit der sz-Auktion gleich doppelt gewinnen und was Sie dafür tun müssen.