merken
Löbau

FDP-Abgeordneter für vierspurige B 178

Torsten Herbst hat sich hinter Forderungen der Interessengruppe B 178 gestellt, dem Strukturwandel damit Rechnung zu tragen.

Die B 178n bei Löbau
Die B 178n bei Löbau ©  Matthias Weber

Die Interessengruppe B 178 hat auf die Herausforderungen des Strukturwandels in der Region verwiesen und dies zum Anlass genommen, erneut für den vierspurigen Ausbau des Abschnitts von Nostitz bis zur Autobahn zu werben.  Damit haben sie im FDP-Bundestagsabgeordneten Torsten Herbst einen Fürsprecher gefunden.  „Ich unterstütze den Vorschlag der IG B 178 für einen vierspurigen Ausbau der B 178 zum Anschluss an die Autobahn A 4 ausdrücklich. Gerade im Zusammenhang mit der Strukturentwicklung in der Lausitz müssen die Anforderungen an den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur überdacht werden", erklärte der liberale Politiker, der als Obmann im Verkehrsausschuss sitzt. Es sei ein gravierender Fehler von Verkehrsminister Martin Dulig (SPD) gewesen, die vorhandenen Pläne für den vierspurigen Ausbau zugunsten von nur drei Fahrspuren zu verwerfen. Die Neuplanung koste unnötig viel Zeit und habe der Rechtssicherheit nicht gedient. Es mache auch für das Gesamtprojekt B 178n wenig Sinn, wenn es im Streckenabschnitt mit der zukünftig stärksten Verkehrsbelastung nahe der Autobahn drei Fahrspuren gibt, während die Bundesstraße weiter südlich dann vier Fahrspuren aufweist, erklärte Herbst.

Weiterführende Artikel

Neuer Vorstoß für vierspurige B178 

Neuer Vorstoß für vierspurige B178 

Die Interessengruppe hofft, dass die Lücke zwischen Nostitz und der A4 wegen des anstehenden Lausitzer Strukturwandels doch nicht bloß dreispurig geschlossen wird.

Er verwies darauf, dass grundsätzlich im Rahmen der Strukturentwicklung in der Lausitz Planungs- und Genehmigungszeiten für Verkehrsprojekte verkürzt werden müssen. "Es ist den Bürgern nicht mehr vermittelbar, dass wir für wenige Kilometer Bundesstraße allein bis zum Baustart über ein Jahrzehnt und länger brauchen". Neben schnelleren rechtlichen Verfahren müsse auch die für die Bearbeitung erforderliche Personalausstattung im Landesamt für Straßenbau und Verkehr verbessert werden. (mp)

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Mehr lokale Themen:

www.saechsische.de/loebau

www.saechsische.de/zittau

Mehr zum Thema Löbau