merken

Riesa

Fehlendes Personal sorgt für längere Sperrung

Die Leitungsarbeiten an der Merzdorfer Straße dauern noch bis September. Das hängt auch mit einer anderen Baustelle zusammen.

© dpa

Riesa. Die Leitungsarbeiten an der Merzdorfer Straße in Riesa verzögern sich, weil einer daran beteiligten Firma zurzeit Personal fehlt. Das haben die Stadtwerke Riesa am Freitag auf SZ-Anfrage erklärt. Demnach gebe es zum einen einen krankheitsbedingten Personalengpass bei dem Unternehmen. 

Zum anderen gebe es einen Zusammenhang mit dem Wasserrohrbruch an der Rudolf-Breitscheid-Straße Ende Juli. „Weil die Reparatur dort höhere Priorität hatte, musste die Firma zunächst dort arbeiten“, erklärt Katja Sieber von den Stadtwerken. Damit habe das Personal aber an der Baustelle der Stadtwerke gefehlt.

FLORIAN -Die Fachmesse für Feuerwehr, Zivil- und Katastrophenschutz

Vom 10. bis 12. Oktober 2019 werden auf der FLORIAN die Technologien der Zukunft für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz gezeigt.

Ursprünglich war der Energieversorger davon ausgegangen, dass die Arbeiten an der Gasleitung in dieser Woche abgeschlossen werden und die Straße am 16. August freigegeben werden kann (wir berichteten). Aus dem Rathaus heißt es, der Antrag auf Verlängerung der Sperrzeit sei kurzfristig eingereicht worden. Neues Freigabedatum ist nun laut Stadtverwaltung Donnerstag, 5. September. (SZ/stl)