merken

Sebnitz

Feld bei Stolpen brennt

Am Freitagmittag schlagen Flammen aus einem Getreidefeld. Der Zugverkehr zeitweilig eingestellt werden.

Das Feld steht in Flammen.
Das Feld steht in Flammen. © Leserfoto: Hans-Friedrich Jansen

Am frühen Freitagnachmittag hat es einen ausgedehnten Feldbrand in der Nähe von Stolpen gegeben. Dort stand ein Getreidefeld in einer Ausdehnung von etwa 600 Metern mal 100 Metern in Flammen, wie ein Sprecher der Feuerwehr Stolpen erklärt. Die aufsteigenden Rauchschwaden waren weithin sichtbar. Der Brandort befand sich in der Nähe der Napoleonstraße, südlich der Bahnlinie Pirna–Stolpen–Neustadt. 

Der Zugverkehr im Bereich Stolpen musste aufgrund des Feuers und der Löscharbeiten zeitweilig eingestellt werden. Um die Flammen zu bekämpfen, wurden Tanklöschfahrzeuge aus den umliegenden Gemeinden zusammengezogen. Beteiligt waren die Feuerwehren von Stolpen, Helmsdorf, Rennersdorf, Lauterbach, Bischofswerda, Graupa, Hohnstein und Langburkersdorf mit rund 35 Kameraden und einem Dutzend Fahrzeugen. Auch ein ansässiger Landwirtschaftsbetrieb half mit Wasserfässern und technischem Gerät bei der Brandbekämpfung. Nach rund einer Stunde war das Feuer gelöscht. Erst am Donnerstag hatte in der Nähe von Rennersdorf-Neudörfel ein Feld gebrannt. (SZ/dis)

Anzeige
IT-Administrator (m/w/d) gesucht
IT-Administrator (m/w/d) gesucht

Sie sind Netzwerkspezialist und lieben die Arbeit in Windows-Umgebungen? Der IT-Dienstleister INFOTECH sucht erfahrene IT-Administratoren (m/w/d).

© Leserfoto: Hans-Friedrich Jansen

Mehr zum Thema Sebnitz