merken

Familie

Ferien in Italien mit der ganzen Familie

In diesem Jahr soll es nach Italien gehen, doch sie können sich bis dato nicht für eine Unterkunftsmöglichkeit entscheiden?

Ein sehr gewichtiges Kriterium bei der Buchung eines Ferienhauses ist die Lage, welche sich unmittelbar auf den Preis auswirkt.
Ein sehr gewichtiges Kriterium bei der Buchung eines Ferienhauses ist die Lage, welche sich unmittelbar auf den Preis auswirkt. © Hans / pixabay.com

Grundsätzlich haben Sie die Qual der Wahl. Sie können zwischen einem Hotelaufenthalt, der Unterkunft in einer Ferienwohnung sowie der Anmietung eines kompletten Ferienhauses wählen. Entscheiden Sie sich für letzteres, profitieren Sie von maximalen Freiräumen, viel Privatsphäre und einer umfassenden Ausstattung. Doch es gibt auch Fallstricke, die Urlauber um die wohl verdiente Entspannung bringen können.  

Die Wahl des Anbieters und die Beurteilung der Lage

Italien genießt als Urlaubsland bei den Deutschen einen hohen Stellenwert. Es locken nicht nur warme Temperaturen, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und lange Küsten im Sommer – im Winter wird das Land zum Paradies für Skifahrer, Snowboarder und Wanderer. Immer beliebter wird bei den Touristen die Anmietung eines Ferienhauses, da das dortige Wohnen eine komplett freie Zeiteinteilung und maximale Freiräume zu einem attraktiven Preis bietet.

Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Portalen im Netz, mit deren Hilfe Reisewillige Etablissements suchen, vergleichen und recht schnell das passende Ferienhaus in Italien finden können. Geboten werden dabei sowohl Unterkünfte an der Adria, als auch auf Sizilien oder in der Toskana. Besonders praktisch ist eine integrierte Ferienhaussuche, die nach der Eingabe weniger essenzieller Details die in Frage kommenden Häuser vorselektiert. Achten Sie darauf, dass der Anbieter seriös und gut bewertet worden ist, dass das Ferienhaus wirklich existiert und es sich in einer attraktiven, ruhigen Lage mit ausreichender Infrastruktur-Anbindung befindet. Überprüfen Sie all das mithilfe von Google Maps

Vorsicht vor verschleiernden Beschreibungen und üppigen Nebenkosten

Bei der Anmietung eines Ferienhauses in Italien ist außerdem wichtig, dass Sie kein zu kleines Haus wählen, um Kosten zu sparen. Für maximale Urlaubsfreuden können gerade bei Ferien mit mehreren Personen bzw. der ganzen Familie mehrere Schlaf- und Badezimmer nicht schaden.

Besonderes Augenmerk müssen Urlauber auf die Beschreibung des Ferienhauses richten. Immer wieder verwenden pfiffige Vermieter dort Standardfloskeln und Redewendungen, die auf den ersten Blick positive Aspekte vermitteln, in Wahrheit jedoch negative Merkmale verschleiern sollen. Wird beispielsweise auf ein zweckmäßig eingerichtetes Haus verwiesen, bedeutet dies nicht selten, dass es an Komfort mangelt und der Wohlfühlaspekt zu kurz kommt.

Bestehen Sie daher in jedem Fall auf aktuelle Bilder und lassen Sie sich vorab bestätigen, dass die einsehbaren Details dem Ist-Zustand entsprechen. Eine große Falle bei Ferienhäusern sind die Nebenkosten. Etliche Urlauber glauben, dass der Wochenpreis bereits der Endpreis ist, vergessen dabei aber, dass oftmals noch Posten wie die nachstehenden hinzukommen können: Strom, Heizung, Wasser, eine Endreinigung, die Kaution, vielleicht eine Kurtaxe, evtl. Steuern und eventuell diverse Zusatzkosten die für mitgebrachte Haustiere erhoben werden könnten. 

Anwendbares Recht, schriftliche Absicherung und Versicherungen

Generell fahren Urlauber bei Ferien im Ausland und folglich ebenso bei einem Urlaub in Italien am besten, wenn Sie sich vorab sämtliche relevante Vertragsdetails schriftlich bestätigen lassen und die Vertragsunterlagen ausgedruckt mitnehmen. So kann im Zweifel einwandfrei bewiesen werden, dass ein rechtsgültiger Mietvertrag abgeschlossen worden ist.

Angegeben sein sollten dort u.a. nachprüfbare Angaben zur Größe des gesamten Hauses, zur Anzahl und Größe der Zimmer, zur Lage und zur Ausstattung. Überprüfen Sie insbesondere vor Vertragsabschluss, wie hoch die Kaution und die Kosten für eine etwaig notwendige Stornierung z.B. wegen Krankheit ausfallen.

Vereinbaren Sie nach Möglichkeit mit dem Vermieter die Anwendbarkeit des deutschen Rechts, da dieses – ähnlich wie bei Ferienwohnungen - bei Mängeln besonders mieter- bzw. verbraucherfreundlich ausfällt. Fragen Sie additiv vorsichtshalber im Vorfeld bei Ihrer Haftpflichtversicherung an, inwiefern diese potenzielle Schäden an Mietsachen im Ausland reguliert. 

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem externen Redakteur S. Kreuzer.