merken
Feuilleton

TV-Talks gehen in die Sommerpause

Auszeit für Plasberg, Will und Illner: Die TV-Talks bei ARD und ZDF gehen in die Sommerpause. Nur ein Moderator sendet fast durchgehend.

Frank Plasberg geht ab diesem Montag (14.6.) in die Sommerpause.
Frank Plasberg geht ab diesem Montag (14.6.) in die Sommerpause. © Das Erste/WDR/Stephan Pick/obs

Berlin. Der Montagstalk "Hart aber fair" mit Frank Plasberg geht an diesem Montag (14.6.) als letzte der großen ARD-Talkshows in seine Sommerpause. Das Thema lautet laut WDR und ARD: "Tod im Mittelmeer, Elend im Lager - ist uns das Flüchtlingsleid egal?" Als Gäste wurden unter anderem Ex-Grünen-Chef Cem Özdemir, die Bischöfin Petra Bosse-Huber, der Vorsitzende der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Manfred Weber (CSU), sowie der Journalist Nikolaus Blome ("Spiegel"-Kolumnist und Leiter des Ressorts Politik und Gesellschaft in der Zentralredaktion bei RTL Deutschland) angekündigt.

Die Sommerpause der ARD-Talks dauert den restlichen Juni und ganzen Juli. Sie endet im Laufe des Augusts. Frank Plasberg kommt mit "Hart aber fair" am 23. August zurück, Sandra Maischberger ("Maischberger - Die Woche") schon am 4. August, "Anne Will" erst am 29. August.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

ZDF: Markus Lanz pausiert lediglich zwei Wochen

Die ZDF-Talks pausieren kürzer. Während Markus Lanz fast durchtalkt und lediglich zwei Wochen im August aussetzt, ist "Maybrit Illner" fünf Donnerstage nicht da.

Weiterführende Artikel

„Riverboat“ im MDR: Das sind die Gäste

„Riverboat“ im MDR: Das sind die Gäste

Freitags empfangen die Moderatoren der MDR-Sendung „Riverboat“ prominente Gäste. In dieser Woche gibt es erneut ein "Best of".

Pinar Atalay wechselt zu RTL

Pinar Atalay wechselt zu RTL

"Tagesthemen"-Moderatorin Pinar Atalay wechselt zu RTL. Eines ihrer ersten Projekte dort ist das Wahl-Triell, das sie gemeinsam mit Peter Kloeppel moderieren wird.

Bei Anne Will: Wagenknecht rechnet mit AfD ab

Bei Anne Will: Wagenknecht rechnet mit AfD ab

„Das ist ekelhaft!“ Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht nahm bei „Anne Will“ die AfD auseinander. Grünen Co-Chef Habeck zeigte sich weniger schlagfertig.

Vom 22. Juli bis 19. August plant das ZDF auf ihrem Sendeplatz die Sendung "Für & Wider - Die ZDF-Wahlduelle", moderiert von Dunja Hayali und Andreas Wunn sowie Shakuntala Banerjee und Daniel Pontzen. In jeder Sendung sollen zwei Politikerinnen und Politiker aus konkurrierenden Parteien debattieren, dazu gebe es zwei Publikumsgruppen mit unterschiedlichen Perspektiven. (dpa)

Mehr zum Thema Feuilleton