Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Sachsen
Merken

MDR macht 33 Millionen Euro minus

Auch 2023 hat der MDR einen hohen Verlust gemacht. Um das Minus auszugleichen, hat die Rundfunkanstalt auf Rücklagen zugegriffen. Doch die sind bald erschöpft.

Von Ulrich Wolf
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der MDR, im Bild die Fernsehzentrale in Leipzig, hat bald keine Rücklagen mehr, um Finanzlöcher zu stopfen.
Der MDR, im Bild die Fernsehzentrale in Leipzig, hat bald keine Rücklagen mehr, um Finanzlöcher zu stopfen. © Martin Jehnichen/MDR

Leipzig. Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat das Geschäftsjahr 2023 mit einem Fehlbetrag von 33,2 Millionen Euro abgeschlossen. Das teilte die Sendeanstalt nach der jüngsten Sitzung des Rundfunkrats in Leipzig mit. Das sei eine Verbesserung im Vergleich zu 2022 um 5,3 Millionen Euro, hieß es.

Ihre Angebote werden geladen...