merken
Feuilleton

Pittiplatsch wird 60 - RBB dreht neue Folgen

In Wedel bei Hamburg haben die Dreharbeiten für dreizehn neue Folgen rund um Pittiplatsch und seine Freunde begonnen. Anlass ist Pittis 60. Geburtstag.

In Wedel bei Hamburg haben die Dreharbeiten für dreizehn neue Folgen rund um Pittiplatsch und seine Freunde Schnatterinchen und Moppi, bekannt aus "Unser Sandmännchen", begonnen. Anlass ist Pittis 60. Geburtstag, den der freche Kobold am 17. Juni 2022 f
In Wedel bei Hamburg haben die Dreharbeiten für dreizehn neue Folgen rund um Pittiplatsch und seine Freunde Schnatterinchen und Moppi, bekannt aus "Unser Sandmännchen", begonnen. Anlass ist Pittis 60. Geburtstag, den der freche Kobold am 17. Juni 2022 f © rbb/Svenja von Schultzendorff

Berlin. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) dreht für das "Sandmännchen" 13 neue Folgen mit Pittiplatsch. Die Dreharbeiten starteten am vergangenen Montag in Wedel bei Hamburg, wie die Rundfunkanstalt am Donnerstag in Berlin mitteilte. Anlass der neuen Folgen ist "Pittis" 60. Geburtstag am 17. Juni 2022. Ab diesem Datum sind die neuen Folgen dann im Kika sowie im RBB- und im MDR-Fernsehen zu sehen.

In den neuen Folgen tauchen nach RBB-Angaben neben Pittiplatsch auch seine Freunde Schnatterinchen und Moppi auf. Gespielt und gesprochen werden die Figuren von Christian Sengewald (Pittiplatsch), Susi Claus (Schnatterinchen) und Martin Paas (Moppi). Regie führe Sandra Schießl, die Drehbücher stammten von Thomas Möller und Martin Paas. Produziert wird die neue Staffel im Auftrag des RBB von der TRIKK17-Animationsraum GmbH & Co.

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Der freche Kobold Pittiplatsch war in der Sendung "Sandmännchen" des Deutschen Fernsehfunks erstmals am 17. Juni 1962 zu sehen. Er und seine Freunde haben inzwischen Generationen von Kindern ins Bett begleitet, im geteilten, wie im wiedervereinigten Deutschland. Allein bis 1991 wurden laut RBB mehr als 500 gemeinsame Abendgrußgeschichten rund um das Trio produziert. Nach fast 30 Jahren Produktionspause ging es dann ab 2019 weiter. (epd)

Mehr zum Thema Feuilleton