merken
Feuilleton

„Riverboat“: Warum die Sendung ausfällt

Freitags empfangen die Moderatoren der MDR-Sendung „Riverboat“ prominente Gäste. Doch nun ist für einige Wochen Sendepause.

Der MDR sendet "Riverboat" am Freitagabend um 22 Uhr.
Der MDR sendet "Riverboat" am Freitagabend um 22 Uhr. © MDR/Kirsten Nijhof

"Riverboat" ist das Flaggschiff des MDR Fernsehens. Woche für Woche begrüßen die Moderatoren Gäste aus Politik, Kultur, Sport und Wirtschaft. Doch nun ist erst einmal Pause. Den Grund verriet Moderatorin Kim Fisher in der Sendung der vergangenen Woche.

"Wir machen uns wegen der EM ein bisschen schmaler", sagte sie. Am Freitag startet die Fußball-Europameisterschaft. "Riverboat" wird erst kurz vor dem Finale, ab dem 9. Juli, wieder auf Sendung gehen. Mit dabei sind dann unter anderem Alexander und Norbert Rier von den "Kastelruther Spatzen" und der ehemalige WDR-Intendant Fritz Pleitgen.

Teppich Schmidt
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft

Erfahrung, Wissen und ein super Team. Bis zum heutigen Erfolg war es eine lange, lehrreiche Reise, die sich nun in verschiedenen Abteilungen widerspiegelt und seinen Kunden Einrichtungs- und Wohnträume verwirklicht.

MDR-Talk ab Herbst auch im RBB

Die Talkshow im MDR wird ab Herbst auch im TV-Programm des Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) zu sehen sein. Ab 15. Oktober werden Mitteldeutscher Rundfunk und RBB den Freitagabend-Unterhaltungsklassiker im wöchentlichen Wechsel produzieren und dann zeitgleich um 22.00 Uhr in ihren dritten Fernsehprogrammen ausstrahlen. "Wir vergrößern uns", sagte Kim Fisher in der vergangenen Woche.

🔹 Nachrichten aus Sachsen bei Google News

Folgen Sie Sächsische.de bei Google News und verpassen Sie keine Nachrichten aus Sachsen und der Welt. Hier geht es zu unserem Angebot bei Google News.

„Riverboat“ mit wechselnder Moderation

Im Februar hatte der MDR zudem angekündigt, dass künftig wechselnde Gastmoderatoren an Deck der Sendung gehen würden. Die bisherige „Riverboat“-Stammkraft Jörg Kachelmann wolle kürzer treten.

Weiterführende Artikel

TV-Talks gehen in die Sommerpause

TV-Talks gehen in die Sommerpause

Auszeit für Plasberg, Will und Illner: Die TV-Talks bei ARD und ZDF gehen in die Sommerpause. Nur ein Moderator sendet fast durchgehend.

MDR-Talk „Riverboat“ im Wechsel mit RBB

MDR-Talk „Riverboat“ im Wechsel mit RBB

Änderung bei der MDR-Talkshow „Riverboat“: Die Sendung wird ab Herbst im Wechsel mit dem RBB produziert. Beide Sender werden den Talk ausstrahlen.

Abschied von Carmen Nebels ZDF-Show

Abschied von Carmen Nebels ZDF-Show

"Willkommen bei Carmen Nebel" kommt am Samstag zum letzten Mal. Ab Herbst übernimmt ein gut 20 Jahre jüngerer Mann das ZDF-Schlagerformat.

Let’s Dance bei RTL: Diese Promis tanzen

Let’s Dance bei RTL: Diese Promis tanzen

Am Freitag startet bei RTL die neue Staffel von „Let’s Dance“. Wer tanzt in diesem Jahr mit? Alle wichtigen Infos zur Show im Überblick.

Neben Kim Fisher führt Kachelmann im Zwei-Wochen-Rhythmus durch die Talkshow – und nicht mehr wöchentlich wie früher. Fisher erhält dafür jeweils Verstärkung von verschiedenen Moderatoren. So moderierten unter anderem Wayne Carpendale und Inka Bause bereits an ihrer Seite. (SZ/mit dpa)

Die „Riverboat“-Sendezeiten im MDR

Das MDR-Fernsehen sendet „Riverboat“ freitags um 22 Uhr. Die Wiederholung läuft am Sonntag um 11.45 Uhr.

Mehr zum Thema Feuilleton