Feuilleton
Merken

Dresdner "Tatort" ist Quotensieger am Pfingstmontag

Der Dresdner Tatort lag bei den TV-Zuschauern mit Abstand vorne. Mehr als acht Millionen Menschen sahen den Krimi am Pfingstmontag.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Kommissariatsleiter Schnabel (Martin Brambach, l) befragt Simon Fischer (Christian Bayer) in einer Szene des Tatorts: "Das kalte Haus", dem Quotensieger am Pfingstmontag.
Kommissariatsleiter Schnabel (Martin Brambach, l) befragt Simon Fischer (Christian Bayer) in einer Szene des Tatorts: "Das kalte Haus", dem Quotensieger am Pfingstmontag. © MDR/MadeFor

Berlin. Der Dresdner Tatort-Krimi im Ersten hat am Pfingstmontag ganz klar TV-Deutschland dominiert. Den Fall "Das kalte Haus" schalteten ab 20.15 Uhr 8,20 Millionen (29,3 Prozent) ein. Diesmal waren die TV-Ermittlerinnen Karin Gorniak (Karin Hanczewski) und Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) auf der Suche nach einer verschwundenen Frau. Das ZDF hatte das Liebesdrama "Inga Lindström: Ausgerechnet Söderholm" im Programm. Den Film mit Susan Hoecke und Giorgio Spiegelfeld guckten sich 3,87 Millionen (13,8 Prozent) an.

Mit dem RTL-Quiz "Jauch gegen Lichter" verbrachten 2,65 Millionen (10,7 Prozent) den Abend. Den US-Piratenfilm "Pirates of the Caribbean: Salazars Rache" mit Johnny Depp und Javier Bardem auf Sat.1 holten sich 1,32 Millionen (5,2 Prozent) ins Haus.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

ProSieben hatte die US-Actionkomödie "Baywatch" mit Dwayne Johnson und Zac Efron zu bieten - 1,27 Millionen (4,8 Prozent) wollten das sehen. Das amerikanische Kriegsdrama "Pearl Harbor" mit Ben Affleck und Josh Hartnett interessierte 930. 000 Vox-Zuschauer (4,1 Prozent).

Weiterführende Artikel

Wie der Dresdner "Tatort" in menschliche Abgründe sah

Wie der Dresdner "Tatort" in menschliche Abgründe sah

Stark besetzt, toll inszeniert und ein Thema, das unter die Haut geht. Wieder mal ein starker Fall für das Ermittlertrio von der Elbe. Etwas wurde aber geschummelt.

"Tatort"-Kommissarin: "Ich will mit meinem Outing etwas bewegen"

"Tatort"-Kommissarin: "Ich will mit meinem Outing etwas bewegen"

Am Montag läuft der neue "Tatort" aus Dresden. Im Interview erzählt Schauspielerin Karin Hanczewski, was sich in der Filmwelt ändern muss.

Gewalt in der Luxusvilla: Der Dresdner "Tatort" geht unter die Haut

Gewalt in der Luxusvilla: Der Dresdner "Tatort" geht unter die Haut

Keine Leiche, aber viel Blut und ein cholerischer Ehemann auf der Suche nach seiner Frau. Der neue Fall des Dresdner "Tatort"-Teams zehrt an den Nerven.

Auf RTLzwei lief die Dokusoap "Die Geissens - Roberts Mega Mansions" und lockte 800.000 Menschen (2,9 Prozent) an. Kabel eins strahlte die Tragikomödie "Forrest Gump" mit Tom Hanks und Robin Wright aus - 660.000 Leute (2,6 Prozent) saßen dazu vor der Mattscheibe. Der Actionfilm "Fast & Furious Five" mit Vin Diesel, Paul Walker und Dwayne Johnson hatte auf ZDFneo 510.000 Zuschauer (1,9 Prozent). (dpa)

Mehr zum Thema Feuilleton