SZ + Feuilleton
Merken

So war der "Tatort" aus Dresden

„Parasomnia“ war einer der packendsten Tatorte des Jahres. Vor allem wegen der jungen Hauptdarstellerin.

Von Heinrich Löbbers
 2 Min.
Teilen
Folgen
Die 20-jährige Hannah Schiller spielte das traumatisierte Mädchen Talia mit beeindruckender Intensität.
Die 20-jährige Hannah Schiller spielte das traumatisierte Mädchen Talia mit beeindruckender Intensität. © MDR

Dieser Tatort kam zwei Wochen zu spät. Selten war so viel Schauder und Grusel im Sonntagskrimi. Hätte doch perfekt zu Halloween gepasst - mag man beim ersten Erschrecken gedacht haben. Aber es ging eben nicht um diesen albernen Mummenschanz, der seit ein paar Jahren auch bei uns um sich greift.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Feuilleton