merken
Deutschland & Welt

Wegen Panne neues Gesicht in der "Tagesschau"

Aus Versehen hat André Schünke die quotenstärkste Nachrichtensendung moderiert. Er musste kurzfristig einspringen und bekam dafür viel Lob.

Am 25. November führte zum ersten Mal Moderator Schünke durch die ARD-"Tagesschau" um 20.00 Uhr.
Am 25. November führte zum ersten Mal Moderator Schünke durch die ARD-"Tagesschau" um 20.00 Uhr. © Thorsten Jander/NDR /dpa

Berlin/Hamburg. Zuschauerinnen und Zuschauer der ARD-"Tagesschau" haben am Donnerstag eine kleine Überraschung erlebt. Zum ersten Mal führte Moderator André Schünke durch die quotenstärkste Nachrichtensendung um 20.00 Uhr. Grund für seinen Einsatz war laut Norddeutschem Rundfunk eine Planungspanne. Die Sendung wird bei ARD-aktuell auf dem NDR-Gelände in Hamburg produziert.

Auf Twitter kommentierte der Sender: "Überrascht? Es gab ein Versehen in der Planung. tagesschau24-Moderator André Schünke ist kurzfristig eingesprungen. Das Beste am Norden ist unsere Spontaneität." Für seinen Einsatz bekam Schünke viel Lob, auch von prominenten Kolleginnen. So schrieb etwa Moderatorin Anne Will: "Sehr souverän. Glückwunsch!" (dpa)

VARO Direct
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten

Kunden von VARO Energy Direct können jetzt im Rahmen einer besonderen Aktion viel Geld beim Brennstoffeinkauf sparen.

Mehr zum Thema Deutschland & Welt