merken
Feuilleton

"Wer wird Millionär": Kohl-Enkel räumt ab

Johannes Volkmann schafft die 64.000-Euro-Frage bei der RTL-Rate-Sendung mit Günther Jauch. Im Februar geht es für den Enkel von Helmut Kohl weiter.

Johannes Volkmann aus Lahnau, der Enkel des ehemaligen Bundeskanzlers H. Kohl, sitzt als Kandidat in der Quizsendung «Wer wird Millionär?»
Johannes Volkmann aus Lahnau, der Enkel des ehemaligen Bundeskanzlers H. Kohl, sitzt als Kandidat in der Quizsendung «Wer wird Millionär?» © TVNOW

Berlin. Johannes Volkmann, der Enkel des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl, hat in der Quizsendung "Wer wird Millionär?" die 64.000-Euro-Frage gemeistert. Volkmann beantwortete am Montag in der Show von Moderator Günther Jauch die Frage richtig, wessen Tochter den Vornamen Olympia trägt. Es ist die Tennisspielerin Serena Williams.

Als Günther Jauch Volkmann fragte, ob er Politiker werden wolle, sagte dieser: "Ich tu' mich schwer, mit 23 Jahren jetzt festlegend zu sagen: Ich werd' Politiker und mach' das die nächsten 50 Jahre." Doch er finde Politik spannend. Volkmann arbeitet im Europäischen Parlament für den CDU-Abgeordneten Sven Simon aus Hessen.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Weiterführende Artikel

Neue Chance für unglücklichen Kandidaten

Neue Chance für unglücklichen Kandidaten

Bei "Wer wird Millionär" bekommt ein bei der 125.000-Euro-Frage Ausgeschiedener eine zweite Chance. Ein anderer hatte weniger Glück.

Anfang Februar kann Volkmann sich an der 125.000-Euro-Frage probieren. In der Zwischenzeit zeigt RTL Spezial-Folgen der Sendung, an denen Volkmann nicht teilnahm. Vom möglichen Gewinn wolle er sich ein neues Auto kaufen, sagte er in der Sendung. Bei einer falschen Antwort würde Volkmann jedoch auf 500 Euro zurückfallen. (dpa)

Mehr zum Thema Feuilleton