merken
Pirna

Startschuss für Festungslauf fällt aus

Der 16. Wettbewerb sollte Anfang August ausgetragen werden. Daraus wird allerdings nichts - wegen Corona.

Der Sieger vom letzten Jahr: Felix Rüger vom SC DHfK Leipzig.
Der Sieger vom letzten Jahr: Felix Rüger vom SC DHfK Leipzig. © Archivfoto: Marko Förster

Er gehört zu den beliebtesten Sportveranstaltungen in der Sächsischen Schweiz: Der Sparkassen-Festungslauf sollte in diesem Jahr erneut Hunderte Sportbegeisterte aus ganz Deutschland und dem Ausland nach Königstein locken. Die 16. Auflage des Rennens sollte am 7. August stattfinden. Jetzt steht fest, dass der Termin nicht gehalten werden kann. Der Festungslauf muss wegen der Corona-Situation abgesagt werden.

Der Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge als Organisator und  weitere Kooperationspartner hätten sich nach ausgiebiger Prüfung der Auflagen und der Empfehlungen der Fachverbände im Zusammenhang mit der Corona-Krise zu diesem Schritt entschlossen. „Wir bedauern die Absage wirklich sehr, es ging aber nicht anders“, erklärt Organisationsleiter Jens Dzikowski. 

Stars im Strampler aus Sebnitz
Stars im Strampler aus Sebnitz

So klein und doch das ganz große Glück: Wir zeigen die Neugeborenen aus der Region Sebnitz.

Mindestabstände nicht einhaltbar

Der Hauptgrund: Die geforderten Mindestabstände unter den Läufern können in den teils engen Passagen hinauf zur Festung nicht eingehalten werden. Die Hygieneanforderungen zum Gesundheitsschutz sind im Rahmen der organisatorischen und finanziellen Möglichkeiten nicht zu gewährleisten. 

Die Organisatoren dachten bereits darüber nach, die Routen nicht – wie sonst – direkt auf dem Königsteiner Festungsplateau enden zu lassen, sondern auf dem Parkplatz am Fuße der Festung. Der Vorschlag fand jedoch keine Zustimmung. „Der Sparkassen Festungslauf lebt von seinem ganz besonderen Reiz“, erklärt Jens Dzikowski. Der Zieleinlauf oben auf der Festung sei vielen Teilnehmern wichtig. „Etwas Flair muss sein, auf Krampf irgendeinen beliebigen Ersatz zu schaffen, bringt doch nichts“, so der Organisationsleiter. 

Der Festungslauf wird damit dieses Jahr komplett gestrichen. Die Idee, den Termin in den Herbst zu verschieben, wurde inzwischen verworfen. Aufgrund zahlreicher weiterer Laufveranstaltungen sei das nicht machbar. Deshalb beginnen nun die Planungen für den nächsten Termin 2021. Voraussichtlich am 6. oder 13. August soll das Rennen in Königstein stattfinden. Sportler, die sich bereits für den diesjährigen Termin angemeldet haben, bekommen auf Wunsch ihre Startgebühren zurück. Möglich ist auch, dass die Startgebühr gleich für 2021 gilt. Details können die Teilnehmer ab sofort mit den Organisatoren klären. (SZ/kat mit skl)

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna