merken
Dresden

Fettexplosion in Dresden

Die Mieter wollten einen Brand mit Wasser löschen. Dann musste die Feuerwehr anrücken.

© Symbolbild: Rene Meinig

Dresden. In der Küche einer Dresdner Wohnung auf der Robinienstraße im dritten Obergeschoss eines Wohngebäudes kam es am Freitagabend gegen 22 Uhr beim Erwärmen von Öl in einem Topf zu einem Brand. 

Laut Feuerwehr versuchten die Bewohner, die Flammen mit Wasser zu löschen und es kam zu einer Fettexplosion. Als die alarmierte Feuerwehr am Einsatzort eintraf, hatten die Mieter und deren Katze die Wohnung bereits verlassen. In der Wohnung waren Rauch und Flammen von außen sichtbar. Zwei Trupps konnten mit einem Strahlrohr den Brand bekämpfen. Die Mieter der Wohnung wurden vom Rettungsdienst ambulant versorgt.

JABS
JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.

Im Einsatz waren insgesamt 34 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Löbtau, der Rettungswache Löbtau sowie die Stadtteilfeuerwehr Gorbitz. 

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden