merken

Riesa

Feuer im Glaubitzer Wald

Mehr als 40 Feuerwehrleute rücken Mittwochmittag aus – und müssen den Brandherd erst einmal suchen.

Zu einem Brand im Glaubitzer Wald rückten am Mittwoch acht Feuerwehr-Fahrzeuge aus.
Zu einem Brand im Glaubitzer Wald rückten am Mittwoch acht Feuerwehr-Fahrzeuge aus. © FW Nünchritz

Glaubitz/Nünchritz. Rauchwolken über dem Glaubitzer Wald haben am Mittwoch einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Augenzeugen hatten die Rettungsleitstelle gegen Mittag alarmiert – allerdings den Ort des Feuers etwas ungenau angegeben. „Wir mussten deshalb erst einmal suchen“, sagt der Nünchritzer Gemeindewehrleiter Wolfgang Sax.

Schließlich haben die Kameraden den Brandherd in einem Waldgebiet oberhalb des Schießplatzes Nünchritz ausgemacht. 200 bis 300 Quadratmeter standen dort in Flammen, als die mehr als 40 Feuerwehrleute mit acht Fahrzeugen anrückten. Die Wehren aus Nünchritz, Grödel, Weißig, Merschwitz, Zeithain, Glaubitz und Großenhain waren beteiligt. 

TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

„Ein Waldbrand kann sich schnell ausdehnen“, erklärt Wolfgang Sax das große Aufgebot. Am Mittwoch allerdings konnten die Kameraden den Flammen recht zügig Herr werden. Der Waldboden vor Ort wurde dabei mit etwa 12 000 Litern Wasser durchtränkt, sagt der Gemeindewehrleiter und hofft deshalb, ein Wiederaufflammen des Brandes ausschließen zu können. Noch vor 14 Uhr kehrten die Einatzkräfte in ihre Gerätehäuser zurück.

Die Brandursache kann sich die Feuerwehr allerdings nicht erklären. Zumal der Brand abseits von Straßen oder Wegen ausgebrochen war, so Wolfgang Sax. Die Polizei war deshalb ebenfalls bereits vor Ort und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema Riesa