merken

Bautzen

Großeinsatz in Kamenz

Am Feiertag steht in der Stadt ein Gebäude in Flammen. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus.

In der Pulsnitzer Straße hat am Donnerstag ein Haus gebrannt.
In der Pulsnitzer Straße hat am Donnerstag ein Haus gebrannt. © Foto: Lausitznews.de

Kamenz. Ein Feuerwehreinsatz hat am Donnerstag in Kamenz für Aufsehen gesorgt. Gegen 7.15 Uhr ist am Donnerstagmorgen ein Feuer in einem Haus ausgebrochen. Erst am Nachmittag konnte das Feuer gelöscht werden.

Nach Polizeiangaben stand das Wohnhaus in der Pulsnitzer Straße leer. Die genaue Brandursache ist noch unklar, doch die Polizei geht aber von Brandstiftung aus. 

Arbeiten in Görlitz

Ob Arbeitsplatz, Ausbildung, Studium, Job für zwischendurch, Freiwilligendienst oder Ehrenamt: In Görlitz gibt es jede Menge gute Jobs!

Weil Einsturzgefahr bestand, musste nach Polizeiangaben ein Teil des Hauses abgerissen werden. "Diese Entscheidung wurde in Absprache mit dem zuständigen Kreisbrandmeister, dem Oberbürgermeister und dem Technischen Hilfswerk getroffen, die sich ebenfalls am Einsatzort befanden", so die Polizei.

Das Feuer hat dabei weitreichende Folgen für die Bürger. Die Pulsnitzer Straße ist bis auf Weiteres gesperrt. Wann sie wieder für den Verkehr geöffnet werden kann, ist noch unklar. Weil auch das Nachbarhaus gefährdet war, an dem eine Gasleitung angeschlossen ist, musste die Straße aufgerissen werden, um die Leitung abzutrennen.  Beide Grundstücke gehören laut Polizei der Stadt Kamenz.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Sperrung an Brandhäusern bleibt

Nach dem Feuer an der Pulsnitzer Straße in Kamenz läuft der Abriss. Ein wichtige Entscheidung steht noch aus.

Die Straßenmeisterei werde  eine Umleitung ausschildern, so die Polizei. Angaben zum Sachschaden liegen bislang noch nicht vor. Verletzte gibt es nach Polizeiangaben nicht.

Die Feuerwehr Kamenz wies Anwohner auf ihrer Facebookseite hin, dass Fenster und Türen geschlossen halten werden sollten. Es gebe eine starke Rauchentwicklung.(SZ/the)